Test The Walking Dead - Survival Instinct: Zombie-Leckerbissen?

von Stephan Petersen (10. April 2013)

Mit The Walking Dead - Survival Instinct erscheint das nächste Spiel aus Robert Kirkmans erfolgreichem Zombie-Universum. Ob der Überlebenskampf dieselbe Qualität erreicht?

Jetzt sind schnelle Reflexe gefragt.Jetzt sind schnelle Reflexe gefragt.

Daryl steckt in der Klemme. Eine Horde Zombies möchte von seinem Fleisch kosten. Von überall strömen die Untoten herbei. Daryl feuert pausenlos aus einer Pistole. Im Dutzend hauchen die Zombies ihr restliches Lebenslicht aus.

Dennoch strömen immer noch weitere Untote herbei. Plötzlich gibt die Waffe ein beunruhigendes Klicken von sich. Die Knarre ist leer! In Sekundenschnelle wirbelt der Überlebenskünstler herum, sprintet auf ein Haus zu und knallt die Tür hinter sich zu. Puh, geschafft! Plötzlich hört Daryl ein seltsames Stöhnen. Er dreht sich um und blickt in die verwelkte Fratze eines Zombies.

Diese Szene stammt nicht aus der erfolgreichen Fernsehserie The Walking Dead, sondern aus dem Videospiel-Ableger The Walking Dead - Survival Instinct . Der Name ist Programm ("Überlebensinstinkt"). Ihr schlüpft in die Rolle des Jägers sowie Überlebenskünstlers Daryl Dixon und erlebt seine vor der Fernsehserie angesiedelte Geschichte. Gemeinsam mit seinem durchgeknallten Bruder Merle schlägt er sich nach Atlanta durch.

Reiseplanung

Der Weg nach Atlanta ist lang und steckt voller Gefahren. Dementsprechend braucht ihr nicht nur einen fahrbaren Untersatz inklusive Benzin, sondern auch Nahrung, Waffen und Munition. Entwickler Terminal Reality hat sich hierfür ein interessantes Verwaltungssystem ausgedacht.

Von der Reise zum nächsten Zielort seht ihr nichts.Von der Reise zum nächsten Zielort seht ihr nichts.

Auf einer Reisekarte wählt ihr eurer nächstes Etappenziel. Ein kurzer Informationstext zum Ort klärt darüber auf, was euch dort erwartet. Danach legt ihr fest, wie ihr dort hinkommen wollt. Auf Nebenstraßen verbraucht die Karre viel Benzin. Dafür ist jedoch die Chance größer, interessante Schauplätze mit überlebenswichtigen Gegenständen zu finden.

Die Autobahn stellt das genaue Gegenteil dar (niedriger Benzinverbrauch, wenige Gelegenheiten zum Sammeln). Die Hauptstraße ist hingegen ein Kompromiss zwischen beiden. Von der Fahrt seht ihr übrigens außer der Reisekarte nichts.

Dieses Video zu Walking Dead - Survival Instinct schon gesehen?

Hat dir "The Walking Dead - Survival Instinct: Zombie-Leckerbissen?" von Stephan Petersen gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Weiter mit: Grusel-Grafik

Inhalt

Tags: Singleplayer   Horror  

Kommentare anzeigen

Yonder - The Cloud Catcher Chronicles: Bunt und statisch

Yonder - The Cloud Catcher Chronicles: Bunt und statisch

Nach Stardew Valley versucht ein weiteres Spiel den verlassenen Thron von Harvest Moon für sich zu beanspruchen. (...) mehr

Weitere Artikel

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Walking Dead - Survival Instinct (Übersicht)