Test Walking Dead - Survival Instinct - Grusel-Grafik

Grusel-Grafik

Trefft ihr auf einen interessanten Schauplatz oder landet ihr am Zielort, wechselt das Spiel in die Ego-Perspektive. In dieser stellt ihr fest, dass die Zombie-Apokalypse kein optischer Leckerbissen ist.

Zahlreiche Hindernisse begrenzen die Schlauch-Areale.Zahlreiche Hindernisse begrenzen die Schlauch-Areale.

Zwischen PC und PS3 gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Die detailarmen Schauplätze mit ihren matschigen Texturen haben mindestens denselben Grusel-Effekt wie die wandelnden Leichen.

Die sehen immerhin ganz schick aus. Zumindest nach Zombie-Maßstäben. Allerdings fallen die Untoten durch immer gleiche Animationen unangenehm auf. Ein anderer Wermutstropfen ist die mangelnde Freiheit der Spielwelt. Diese ist in schlauchartige Areale eingeteilt. Der Erkundungsdrang von Hobby-Überlebenskünstlern erhält durch die engen Levelbegrenzungen einen Dämpfer.

Verschlossene Türen, Autobarrikaden und hüfthohe Zäune, die sich nicht überspringen lassen, zerstören jegliche Illusionen. Dennoch bieten die Schlauch-Areale immer mal wieder links und rechts einen Nebenweg oder -raum an, wo ihr hilfreiche Objekte finden könnt.

Daryl macht die Drecksarbeit

Die Missionen bestehen aus Such- und Bring-Diensten. Beispielsweise sollt ihr für euren Bruder Merle sechs Kisten Feuerwerkskörper finden, diese in einer Kirche platzieren, die Zombies dort hinein locken und den ganzen Kram schließlich in die Luft jagen.

Merle ist ein echter Sonnenschein.Merle ist ein echter Sonnenschein.

Merle hat tolle Ideen. Die Drecksarbeit verrichtet jedoch Bruder Daryl. Aus fadenscheinigen Gründen trennen sich die beiden nämlich zu Beginn jeder Mission. Hier hat Entwickler Terminal Reality eine Menge Potential verschenkt. Ein kooperativer Modus hätte sich bei den ungleichen Brüdern geradezu angeboten.

Immerhin geht die Steuerung gut von der Hand. Auf PC allerdings besser als auf PS3. Besonders im Eifer des Gefechts erweisen sich Maus und Tastatur als komfortabler. Beim PS3-Controller liegt beispielsweise die Waffenauswahl auf der Dreieck-Taste.

Mit einem Klick schaltet ihr durch eure verschiedenen Argumentationsverstärker. Klickt ihr jedoch einmal zu viel, müsst ihr gleich die ganze Auswahl durchblättern. Vor allem in späteren Phasen, wenn euer Knarren-Inventar gut gefüllt ist oder ihr gegen mehrere Zombies kämpft, führt solch ein Fehler schnell einmal zum Bildschirmtod.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Horror  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Walking Dead - Survival Instinct (Übersicht)