Top 10 Download-Spiele - Folge 039 - Retro/Grade, Code of Princess, Gungnir

(Special)

Platz 8: Retro/Grade (PC, ca. 10 Euro)

Worum geht's? Auf Bildern sieht Retro/Grade aus wie eine normale 2D-Ballerei, doch dieser Eindruck täuscht. Das Spiel läuft nämlich komplett rückwärts ab und verwandelt sich aus einem furiosen Geballer in ein kniffliges Rhythmusspiel. Ihr richtet eure Position nach abgegeben Schüssen aus und vermeidet gleichzeitig gegnerische Angriffe, um einen Riss im Raum-Zeit-Gefüge zu verhindern.

Sieht aus wie ein Shooter, ist aber keiner.Sieht aus wie ein Shooter, ist aber keiner.

Mit schöner Grafik, treibender Musik und einfallsreichem Spielprinzip hat Retro/Grade so einiges auf der Habenseite. Lediglich in Sachen Umfang wäre mehr nett gewesen. Aber immerhin gibt es neben den zehn regulären Levels auch noch einen knackigen Herausforderungs-Modus. Ihr findet das Spiel bei Steam.

Fazit: Clevere Rhythmus-Variante des Horizontal-Shooter-Prinzips. Unbedingt mal antesten!

Platz 7: Code of Princess (3DS, ca. 30 Euro)

Worum geht's? In Japan und den USA ist Code of Princess regulär in Läden erschienen, nach Deutschland kommt es lediglich als Download. Aber besser so als gar nicht! Die Klopperei orientiert sich erkennbar an Treasures Klassiker Guardian Heroes: Auf drei Ebenen haut ihr euch durch in sich abgeschlossene Szenarien. Besiegte Gegner bringen Erfahrungspunkte, bei jedem Stufenanstieg verbessert ihr eure Kampfwerte.

Die Effekte sorgen für viel Wumms.Die Effekte sorgen für viel Wumms.

Der 3DS-Tiefeneffekt kommt gut rüber, die Handlung birgt viel Humor und an die zunächst träge Spielgeschwindigkeit gewöhnt ihr euch schnell. Es gibt viel zu entdecken, noch mehr freizuspielen und unter den verschiedenen Helden findet jeder seinen Favoriten. Noch dazu läuft selten eine Heldin so leicht bekleidet herum wie Prinzessin Solange ...

Fazit: Gelungene Massenkeilerei, die mit interessanten Rollenspiel-Anleihen langfristig motiviert.

Platz 6: Gungnir (PSP, ca. 30 Euro)

Worum geht's? In der nordischen Mythologie ist Gungnir der Speer von Göttervater Odin. Für die Taktik-Experten von St!ng ist Gungnir ein rundenbasiertes Strategiespiel für PSP und das neunte Kapitel der Dept.-Heaven-Reihe. Der gehören auch Geheimtipps wie Riviera - The Promised Land oder Knights in the Nightmare an. Wer die kennt, weiß, was ihn erwartet: Komplexe Regeln, eine durchdachte Handlung und eine stilvolle Menüführung.

Die Menüs sind voll, aber stilvoll gestaltet.Die Menüs sind voll, aber stilvoll gestaltet.

Diesmal dreht sich alles um den Kampf einer Gruppe von Rebellen gegen die Oberschicht des Gargandia-Imperiums. Die Präsentation ist bescheidener als bei den Vorgängern und die Regeln der rundenbasierten Kämpfe wirken anfangs kompliziert. Aber nach kurzer Einspielzeit blickt ihr durch und vollführt gewagte Taktik-Manöver. An die Klasse eines Final Fantasy Tactics - The War of the Lions oder Tactics Ogre - Let Us Cling Together kommt Gungnir aber nicht heran.

Fazit: Wer die Dept.-Heaven-Reihe mag, der greift sofort zu, andere halten sich lieber an die erwähnte Konkurrenz.

Weiter mit: Atelier Totori Plus: The Adventurer of Arland, Toki Tori 2

Tags: Anime   Fantasy   Fun  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht