CoD Championship: Sieht so bald digitaler Sport aus?

(Special)

von David Dieckmann (12. April 2013)

Auf der "CoD Championship" in Hollywood zeigen 32 Mannschaften, wer weltweit am besten Call of Duty - Black Ops 2 spielt. Und geben eine Aussicht auf die Zukunft des digitalen Sports.

Das Hollywood Palladium in Los Angeles steht drei Tage lang im Zeichen von Black Ops 2.Das Hollywood Palladium in Los Angeles steht drei Tage lang im Zeichen von Black Ops 2.

Los Angeles, April 2013. Spieler aus aller Welt versammeln sich ein Wochenende lang, um die Weltmeisterschaft in Call of Duty - Black Ops 2 auszutragen. Bewaffnet mit Xbox-Controllern, die teurer sind als manches Smartphone.

Bereit, um den ersten Platz und maximal rund 306.000 Euro Preisgeld zu kämpfen. Würde Anspannung Elektrizität erzeugen, könnten die Spieler eine Kleinstadt mit Strom versorgen.

spieletipps ist vor Ort, um das Geschehen mitzuverfolgen. Austragungsort ist das Hollywood Palladium in Los Angeles, Kalifornien. In der großen Halle finden sich Spieler, Mitarbeiter der Liga und Journalisten aus aller Welt ein, um das Geschehen mitzuverfolgen. Mit dabei: die deutsche Mannschaft Killerfish Esport, die bereits in der Europameisterschaft in Köln unter die besten acht Mannschaften eingezogen ist.

1 von 26

CoD Championship: Weltmeisterschaft von Black Ops 2 in L.A.

Das Hollywood Palladium ist einen kurzen Fußmarsch vom berühmten Hollywood Boulevard entfernt. Die Halle sieht von außen unspektakulär aus, ist innen allerdings zu einer ansehnlichen Arena umgebaut. Leuchtröhren in Grün und Rot, riesige Monitore und fünf Bühnen mit je acht Konsolen machen das Theater zum Hexenkessel des elektronischen Sports.

Esports? Was ist das eigentlich?

Esports heißt ausgeschrieben "electronic sports" (übersetzt: "elektronischer Sport"). Der Ausdruck beschreibt das Zocken in Ligen und Meisterschaften - so wie etwa beim Fußball. Wie auch in den klassischen Sportarten gibt es für bestimmte Spiele Ranglisten, Turniere und etablierte Mannschaften. Die heißen hier allerdings "Clans".

Ein fetter Pokal und zwei Moderatoren im hitzigen Gespräch: Das sieht fast aus wie beim Fußball.Ein fetter Pokal und zwei Moderatoren im hitzigen Gespräch: Das sieht fast aus wie beim Fußball.

Zu den beliebtesten Spielen im Esports gehören aktuell Fifa 13, League of Legends, Starcraft 2 - Heart of the Swarm, diverse Varianten von Counter-Strike und Call of Duty - Black Ops 2. Zentraler Anlaufpunkt für Elektro-Sportler aus Europa ist dabei die ESL - die "Electronic Sports League" (Liga für elektronischen Sport). In den Vereinigten Staaten hingegen hat die MLG ("Major League Gaming") das Zepter in der Hand.

Der Unterschied zum normalen Sport: Die Mannschaften finanzieren sich nicht alleine durch Sponsorenverträge und Spenden. Zusätzlich spielen namhafte Clans auf Turnieren um Preisgelder. Die können, je nach Spiel und Liga, schon mal in die Millionen klettern. Da dies aber die Ausnahme darstellt, können die Wenigsten wirklich vom Spielen leben. So sind viele namhafte deutsche Mannschaften Freizeitspieler, die nebenher einem normalen Beruf nachgehen.

Weiter mit: Esports - Was ist das eigentlich?

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Black Ops 2 (Übersicht)