Test Defiance: Der neue Rollenspiel-Shooter

von Christian Binder (09. April 2013)

Mit Defiance wollen Entwickler Trion Worlds und der Fernsehsender SyFy die Grenzen zwischen Fernsehserie und Computerspiel überwinden.

Ihr habt die Wahl zwischen Menschen und Irathiern. Die Unterschiede sind jedoch rein optisch.Ihr habt die Wahl zwischen Menschen und Irathiern. Die Unterschiede sind jedoch rein optisch.

Mit Defiance erhaltet ihr einen Genre-Mix aus Shooter und Online-Rollenspiel. Wie sollte es auch anders sein, steht zu Beginn die Charakterwahl: Euer virtuelles Alter Ego kann sowohl ein Mensch, als auch ein außerirdischer "Irathier" sein. Die Wahl der Rasse ist in Defiance aber rein optischer Natur.

Das Gleiche gilt für die Wahl der Hintergrundgeschichte eures Charakters. Sie beeinflusst lediglich, welche Kleidung ihr zu Beginn des Spiels tragt und was eure Startwaffe ist.

Nach einer kurzen Einführung könnt ihr die vier wählbaren Hauptfähigkeiten in kurzen Übungsszenarios ausprobieren. Habt ihr diese abgeschlossen, entscheidet ihr euch für eine der Kräfte.

Mit der Zeit sammelt ihr sogenannte EGO-Einheiten, mit denen ihr passive Fähigkeiten freischaltet. Diese verbessern entweder eure aktiven Fähigkeiten oder Eigenschaften wie erlittenen Schaden oder Chancen auf kritische Treffer.

Mit den Einheiten könnt ihr auch bereits freigeschaltete Fähigkeiten und Eigenschaften direkt verbessern. Für etwas Spielwährung verteilt ihr bei Bedarf auch alle bisher verbrauchten Einheiten komplett neu.

Die vier Fähigkeiten in Defiance

  • Köder: Erzeugt für kurze Zeit ein Hologramm von euch, das Gegner ablenkt
  • Überladung: Steigert für eine begrenzte Zeit euren Waffenschaden
  • Bionischer Sprint: Erhöht für kurze Zeit eure Sprintgeschwindigkeit und den Nahkampfschaden
  • Tarnung: Macht euch für kurze Zeit unsichtbar

Jede Menge zu erledigen

In den Hauptmissionen treibt ihr die Geschichte mit Videosequenzen oder Gesprächen über Funk weiter voran. Das täuscht allerdings nicht über den immer gleichen Ablauf der Aufträge hinweg. Nachdem ihr eine Mission angenommen habt, müsst ihr zuerst in das jeweilige Missionsgebiet gelangen. Das geht dank der Fahrzeuge und der Schnellreisefunktion relativ fix.

Über die gesamte Spielwelt verteilt findet ihr jede Menge Aufgaben, die es zu erledigen gilt.Über die gesamte Spielwelt verteilt findet ihr jede Menge Aufgaben, die es zu erledigen gilt.

An eurem Ziel angekommen gilt es dann entweder mehrere Wellen an Gegnern auszuschalten oder einige Schalter zu betätigen. Da macht es auch keinen Unterschied, ob ihr tatsächlich Schalter betätigt, Geiseln von ihren Fesseln befreit oder Bomben an strategisch wichtigen Positionen legt. Die eigentliche Aktion ist immer die gleiche.

Das gilt auch für die Episodenmissionen. Allerdings lockern die beiden Hauptcharaktere Irisa und Nolan aus der Fernsehserie das Geschehen der monotonen Spielmechanik etwas auf (nachzulesen in der Vorschau "Defiance: Ein besonderes Shooter-Experiment mit Fernsehserie").

1 von 32

Defiance

Wenn ihr schnell etwas Erfahrung oder Geld sammeln wollt, könnt ihr eine der vielen Nebenmissionen erledigen, die je nach Spielfortschritt in der Spielwelt auftauchen. Spielerisch gibt es auch hier keine große Abwechslung, aber sie sind wesentlich kürzer.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Open World   Multiplayer   Koop-Modus   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Defiance (Übersicht)