Vorschau Witcher 3 - Offene Welt und mehr vom Hexer

Offene Welt mit Ebenen statt Kapiteln

Witcher 3 soll besser ausbalanciert sein als noch die Vorgänger, damit ihr auch gegen Ende des Spiels noch Herausforderungen habt. Je weiter ihr in der Geschichte voranschreitet und euch entwickelt, desto stärker sind auch die Gegner. Dass Geralt jetzt springen und klettern kann, trägt entscheidend zur Bewegungsfreiheit bei.

Die Welt von The Witcher ist groß. Wie gut, dass ihr jetzt reiten könnt.Die Welt von The Witcher ist groß. Wie gut, dass ihr jetzt reiten könnt.

Die Umgebungen lassen sich auch zu Pferde oder in einem Boot erkunden. Außerdem ermöglicht die Schnellreise, fix von einem zuvor besuchten Ort zum anderen zu kommen. Um die offene Welt mit Leben zu füllen, folgen die Charaktere der Spielwelt ihrem eigenen Tagesablauf. Da sie auf eure Handlungen reagieren, solltet ihr euch beispielsweise gut überlegen, ob ihr die Bude eines Bewohners ausräumt.

Und noch eine Änderung: Die Geschichte gliedern die Entwickler dieses Mal nicht in Kapitel, sondern erzählen sie auf drei Ebenen. Um diese könnt ihr euch parallel kümmern. Ihr könnt auch eine oder zwei Ebenen ignorieren, was aber Auswirkungen auf den Verlauf der Geschichte hat.

Auf der ersten Ebene widmet ihr euch der Monsterjagd und erforscht die Spielwelt. Die zweite Ebene enthält den Krieg mit Nilfgaard und die Konflikte der einzelnen Völker. Auf der dritten Ebene kümmert ihr euch um Geralts eigene Probleme.

Dieses Video zu Witcher 3 schon gesehen?

Mehr Geralt, weniger Intrigen

The Witcher ist für seine verwobenen Handlungsstränge bekannt. In Witcher 3 soll es aber weniger um politische Ränkespiele als vielmehr um Geralt und die Menschen gehen, die ihm am nächsten sind. Die Geschichte ist also persönlicher. Geralts Amnesie beispielsweise war schon in den Vorgängern ein Thema. Eine umfassende Erklärung dafür gibt es jedoch erst in The Witcher 3.

Im dritten Teil bereist ihr die unterschiedlichsten Landstriche.Im dritten Teil bereist ihr die unterschiedlichsten Landstriche.

Aber auch die Politik kommt nicht zu kurz: Die Nördlichen Königreiche sind mit dem südlichen Imperium von Nilfgaard im Krieg und auch untereinander uneinig. Da ist viel Stoff für Konflikte.

Jedes Reich soll eigene Missionen für euch bereit halten. Der Hexer ist die Kämpfe und Intrigen zwar leid, trotzdem dürft ihr euch einmischen, wenn ihr es denn möchtet.

Helft ihr einem Land, macht ihr euch nicht nur Freunde. Eure Beziehungen haben am Ende Einfluss darauf, wer euch im finalen Gefecht zur Seite steht und wem ihr auf der anderen Seite des Schlachtfelds begegnet. Aber auch völlige Ignoranz gegenüber der politischen Situation soll Konsequenzen nach sich ziehen. Das Finale gipfelt in einem von drei Epilogen, abhängig von den Entscheidungen, die ihr im Spiel getroffen habt.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Open World   Fantasy  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Witcher 3 - Wild Hunt

Bernout
98

Alle Meinungen

Witcher 3 (Übersicht)