Killer Is Dead: Mit Schwert, Charme und Kanone

(First Facts)

von Annekatrin Queißer (25. April 2013)

Killer Is Dead aus dem Hause Grasshopper gilt als Mischung aus Killer 7 und No More Heroes. Die ersten Eindrücke versprechen ein abgefahrenes Action-Spektakel mit ebenso abgefahrenen Charakteren.

Theatralisch: Mondo legt sich bei der Damenwelt ins Zeug.Theatralisch: Mondo legt sich bei der Damenwelt ins Zeug.

Ein linker Arm als Schusswaffe, der sich bei Bedarf in einen Bohrer verwandelt? Nein, mit dem Protagonisten Mondo Zappa aus dem Actionspiel Killer Is Dead ist definitiv etwas nicht in Ordnung. Für seinen Job als Auftragskiller ist diese Vorrichtung allerdings mehr als nützlich. Im Verlauf des Spiels gewinnt dieses ungewöhnliche Mordinstrument mehr und mehr an Bedeutung.

So könnt ihr damit zum Beispiel das Blut eurer Gegner absorbieren, um einen mächtigen Gewaltschlag auszuführen. Damit die Jagd auf Kriminelle nicht zu eintönig gerät, hat Mondo auch noch ein japanisches Kampfschwert dabei, mit dem ihr eure zumeist mechanischen Gegner in Scheibchen schneiden könnt.

Die Geschichte von Killer Is Dead spielt nämlich in der nahen Zukunft, wo Weltraum-Terrorismus und Cyborgs nichts Ungewöhnliches sind. Trotz nicht menschlicher Gegner fließt das Blut bei jedem Hieb in Strömen. Ähnlich wie in Shadows of the Damned geht es auch in diesem Action-Spektakel von Suda51 darum, wie weit jemand für einen geliebten Menschen gehen würde.

Grafisch erinnert Killer Is Dead mit seinem Comic-Stil stark an No More Heroes, versprüht mit seinem Geheimagenten-Charakter aber auch jede Menge erwachsenen Charme. Gerade für letzteren zeichnet Mondo verantwortlich. Für genügend Spielgefährtinnen ist mit seiner Chefin Vivian und Mitbewohnerin Mika auch gesorgt.

Fakten:

  • Hauptcharakter Mondo Zappa hat einen vielseitig einsetzbaren linken Arm
  • ihr kämpft mit Schusswaffen und japanischem Kampfschwert
  • die Geschichte spielt in einer nahen Zukunft
  • blutige und überzeichnete Action
  • die Grafik ist im Comic-Stil gehalten
  • erscheint voraussichtlich im Sommer 2013 für PS3 und Xbox 360

Meinung von Annekatrin Queißer

Ihr seht dem Spiel sofort an, dass Killer Is Dead von Entwickler Suda51 stammt. Zum einen sind da die ungewöhnlichen Charaktere, allen voran Hauptcharakter Mondo Zappa mit seinem mechanischen Arm. Zum anderen die überzeichnete Action. Wer einen Blick auf die Spielmechanik wirft, merkt schnell, dass es ziemlich blutig zugeht.

Wenn es ums Zerlegen von Gegnern geht, steht Mondo dem Cyborg-Ninja Raiden aus Metal Gear Rising - Revengeance augenscheinlich in nichts nach. Auch die Handlung um eine geheime Organisation, die aus dem Untergrund heraus Kriminelle zur Strecke bringt, klingt spannend. Nicht zuletzt sollen aber vor allem Mondos persönliche Motive im Vordergrund stehen. Ich bin gespannt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Killer Is Dead

Alle Meinungen

Killer Is Dead (Übersicht)