Test Tiger Woods PGA Tour 14 - Fakten und Meinung

Mit englischer Sprachsteuerung

Grafisch und spielerisch unterscheidet sich Tiger Woods PGA Tour 14 kaum von seinen Vorgängern Tiger Woods PGA Tour 12 - The Masters und Tiger Woods PGA Tour 13.

Das "Fairway", der kurz gemähte Bereich zwischen Abschlag und Grün (da sollte der Ball hin), sieht weiterhin wie eine grüne Plane aus und nicht wie echter Rasen. Die bekannten Spieler wie Rory McIlroy, Luke Donald oder Legende Jack Nicklaus sind dafür detailliert. Gerade ihre Mode und typischen Bewegungen sind genau umgesetzt, so dass die Golfprofis schon von weitem erkennbar sind.

Die Spieler, wie hier Jack Nicklaus, sehen ihren realen Vorbildern sehr ähnlich.Die Spieler, wie hier Jack Nicklaus, sehen ihren realen Vorbildern sehr ähnlich.

Bei der Steuerung hat EA etwas an den Einstellungen beim Abschlag geschraubt. Der Ball kann nun genauer angespielt werden, um ihn beim Abschlag besser zu kontrollieren. Auch unterstützt das Spiel die Gestensteuerung Kinect auf Xbox 360. Dies ist ein netter Bonus.

Auch dürft ihr die Schläger per Stimme auswählen - funktioniert aber nur auf Englisch, da dass Spiel nicht in deutscher Sprache lokalisiert ist. Die Kontrolle im Spiel via Kinect ist aber höchstens für Spaßspiele geeignet, da sie oft ungenau ausfällt.

Fakten:

  • grafisch keine großen Verbesserungen zum Vorgänger
  • zum ersten Mal kann die PGA-Tour der Damen gespielt
  • historische Golf-Momente können nachgespielt werden
  • Golfen bei Nacht
  • Einbindung von Kinect und Playstation-Move
  • Online können Golf-Klubs gegründet werden
  • einige Kurse direkt zur Veröffentlichung als kostenpflichtiger Download
  • nur in englischer Sprache spielbar
  • Steuerung beim Abschlag verbessert
  • erhältlich für Xbox 360 und PlayStation 3

Meinung von Sven Vößing

Besseres Spielverhalten beim Abschlag und endlich darf die PGA-Tour der Damen gespielt werden: Das sind die großen Änderungen zum Vorgänger. Mich freut auch, einige der historischen Momente des Golfsports nachspielen zu dürfen. Einen faden Beigeschmack hinterlässt bei mir, dass ich einige historische Kurse als Download-Paket nachkaufen soll. Immerhin liefert das Hauptspiel auch so schon viele Kurse.

Der Mehrspieler-Modus macht mir am meisten Spaß. Mir gefallen die Turniere innerhalb des Online-Golf-Klubs und auch die Duelle mit anderen Klubs. Der Chat und die Kommunikation untereinander funktioniert dieses Jahr einfach besser.

Tiger Woods PGA Tour 14 ist eine sehr gute Golfsimulation mit kleinen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Wer erst jetzt mit Golf am Bildschirm anfängt, sollte zugreifen.

Dieses Video zu Tiger Woods PGA Tour 14 schon gesehen?
80

meint: Golf-Simulation mit verbessertem Online-Modus und Fokus auf Legenden des Golfsports. Bei Grafik und Spielmechanik hat sich kaum was getan.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Tiger Woods PGA Tour 14

Matrone60
80

Gut, könnte aber besser werden

von gelöschter User

Alle Meinungen

Tiger Woods PGA Tour 14 (Übersicht)