Assassin's Creed 3 - Die Vergeltung: Finale in New York - "Ich bin der Staat"

(Special)

"Ich bin der Staat!"

Wie ihr euch denken könnt, steuert das Finale des Zusatzinhalts auf einen Kampf mit dem König zu, der seine republikanischen Wurzeln vergessen und sich das Motto Ludwigs des 14., dem König von Frankreich, zu eigen gemacht hat: "Ich bin der Staat."

Die Pyramide zeugt vom Größenwahn des fehlgeleiteten Königs.Die Pyramide zeugt vom Größenwahn des fehlgeleiteten Königs.

Da ihr das Spiel ja noch selbst spielen möchtet, wollen wir hier nicht zu viel verraten. Auf jeden Fall ist am Ende klar, wozu ihr die Tierkräfte braucht. Denn ohne sie ist dem König im Kampf nicht beizukommen.

Anders auf dem Weg zu ihm. Die Missionen sind zwar recht spannend, bieten aber spielerisch wenig Neues. Mal gilt es einen Aufruhr zu entfachen, indem ihr einige Gegner um die Ecke bringt, mal sollt ihr die Revolutionäre mit Nahrung versorgen. Unbedingt notwendig sind die Tierkräfte dabei nicht, aber sie bieten einfach etwas Abwechslung vom gewohnten Vorgehen eines Assassinen.

Das macht zwar alles Spaß, so richtig viel Laune kommt allerdings erst auf, sobald ihr das Allerheiligste des Washingtonschen Machtbezirks betreten habt - Die Pyramide. Ob es am Schluss zu einer Auflösung der widersprüchlichen Traumsituation kommt, wäre zu weit vorgegriffen. Lasst euch überraschen!

Fakten:

  • letzter Teil des dreiteiligen Zusatzinhalts
  • zu Beginn Verweise auf Assassin's Creed 4 - Black Flag
  • eine neue Kraft, die Kraft des Bären
  • finaler Kampf mit Washington
  • spielt größtenteils in New York
  • Einzelpreis: ungefähr 10 Euro
  • erhältlich für PC und Xbox 360
  • ab 24. April erhältlich für PS3

Meinung von Marius Nied

Die Tyrannei von König George Washington hat mir wirklich Spaß gemacht. Weniger der neuen spielerischen Elemente wegen. Zwar sind Wolfsmantel, Adlerflug und Bärenkraft nette Gimmicks, aber das Ganze hätte auch ohne sie funktioniert. Bis auf den finalen Kampf natürlich.

Interessanter finde ich, dass sich dieser DLC traut, eine alternative Version der amerikanischen Geschichte zu bieten. Dabei wirft er einige durchaus tiefsinnige Fragen auf, wie zum Beispiel: Steckt nicht in jedem Menschen, so gut er auch ist, ein gehöriger Teil böser Energie? Insgesamt bin ich mit dem Gebotenen sehr zufrieden und erwarte nun die Ankunft von Connors Großvater Edward in Assassin's Creed 4 - Black Flag!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Assassins Creed 3 (Übersicht)