Tearaway: Spielt Gott in einer Welt aus Papier

(First Facts)

von Annekatrin Queißer (02. Mai 2013)

Die Macher von Little Big Planet arbeiten an ihrem nächsten Streich. In Tearaway erforscht ihr eine Welt aus Papier, die absolut nicht reißfest ist. So dürft ihr eure Finger buchstäblich im Spiel haben.

In Tearaway ist alles aus Papier. Auch der tapfere Postbote Iota.In Tearaway ist alles aus Papier. Auch der tapfere Postbote Iota.

Mit Tearaway werkelt Entwickler Media Molecule an einem Spiel, das stark auf die besonderen Steuerungsmöglichkeiten der PS Vita setzt. Die Macher von Little Big Planet punkten wieder mit einem ungewöhnlichen Spielprinzip und bauen auf Interaktivität.

Dieses Mal ist die Spielwelt nicht aus Stoff und Filz, sondern aus Papier. Euren Möglichkeiten Gott zu spielen sind trotzdem kaum Grenzen gesetzt, denn ihr dürft direkt eingreifen. Held des Spiels ist der kleine Postbote Iota. Während ihr ihn durch die bunte Papierwelt geleitet, räumt ihr per Fingerzeig auf den berührungsempfindlichen Bildschirm Hindernisse oder Gegner aus dem Weg.

So brechen eure Fingerspitzen zum Beispiel an manchen Stellen durch den Papierboden und ihr nehmt Widersacher aufs Korn, indem ihr auf die Rückseite der PS Vita tippt. Auch durch Neigen der tragbaren Konsole könnt ihr Feinde quasi von der Bildfläche räumen.

Auch mit Mikrofon und Kamera lässt sich einiges anstellen. So dürft ihr Gegner buchstäblich wegblasen, indem ihr ins Mikrofon pustet. Oder ihr schlagt sie durch Brüllen in die Flucht. Einige Kreaturen in eurer Umgebung lassen sich mit Mustern einfärben, die ihr zuvor mit der PS Vita fotografiert habt.

Fakten:

  • Finger greifen direkt ins Spiel ein
  • ebnet den Weg durch Fingerzeig
  • räumt Gegner durch Wischen, Tippen oder Neigen aus dem Weg
  • vertreibt Widersacher durch pusten oder brüllen ins Mikrofon
  • färbt Kreaturen mit fotografierten Mustern ein
  • bewegt euch durch eine bunte Papierwelt
  • Umgebungen wirken realitätsnah
  • erscheint voraussichtlich am 22. Oktober für PS Vita

Meinung von Annekatrin Queißer

Tearaway hat mit seinem Spielprinzip schon auf der Spielemesse Gamescom 2012 einen guten Eindruck auf mich gemacht. Dass ich mit meinen Fingern direkt ins Spiel eingreifen kann, macht das Geschehen auf dem Bildschirm lebendig. Schön, dass auch die anderen Funktionen der PS Vita nicht zu kurz kommen.

So löse ich einen Windstoß aus, wenn ich ins Mikrofon puste oder brülle die Gegner einfach aus dem Weg. Tearaway erlaubt mir also Gott zu spielen und die Geschicke des niedlichen Postboten Iota zu lenken. Wer schon an Little Big Planet seine Freude hatte, sollte sich Tearaway vormerken.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tearaway (Übersicht)