Test Dragon's Dogma - Dark Arisen: Mehr Inhalte für weniger Geld

von Jens-Magnus Krause (26. April 2013)

Dark Arisen ist keine klassische Fortsetzung, sondern eine erweiterte Neuauflage von Dragon's Dogma: Ihr bekommt das Originalspiel, von dem aus dem ihr Zutritt zu einer neuen Welt habt.

Die neue Teilwelt von Dark Arisen ist für Charaktere ab Level 50 geeignet. Eine Ü50-Sause sozusagen.Die neue Teilwelt von Dark Arisen ist für Charaktere ab Level 50 geeignet. Eine Ü50-Sause sozusagen.

Die Antwort auf die Ausgangsfrage ist oberflächlich leicht und schnell zu beantworten: Dragon's Dogma - Dark Arisen lohnt sich für alle Rollenspiel-Anhänger, die 15 bis 20 Stunden lang eine neue Teilwelt im Universum von Dragon's Dogma erkunden möchten. Eine detaillierte Antwort für aktuelle Besitzer des Ursprungsspiels gibt es auch: weiterlesen!

Vor knapp einem Jahr ging Capcom einen neuen, mutigen Weg: Die Japaner veröffentlichten ein Rollenspiel mit offener Fantasie-Spielwelt, einem der besten Echtzeit-Kampfsysteme auf dem Markt und einer atmosphärischen Geschichte mit 30-stündiger Spielzeit.

1 von 30

Dragon's Dogma - Dark Arisen

Jetzt erscheint mit Dark Arisen nichts anderes als die Neuauflage des ersten Teils. Allerdings in einer erweiterten Form: Neben neuen Inhalten sollen auch Verbesserungen an Grafik und Spielablauf für langanhaltenden Spielspaß sorgen.

Auf in eine neue Welt

Wer eine Stunde gespielt hat, erhält bereits Zutritt zur neuen Welt der Erweiterung. Doch ihr solltet das Gebiet Finstergram erst mit einem Charakter ab Fähigkeitenlevel 50 betreten. Ansonsten könnt ihr euch auch direkt einen Strick nehmen oder eine Klippe herunterspringen. Ihr habt keine Überlebenschance.

Die meterhohen Gegner sind ebenso beeindruckend wie furchteinflößend dargestellt.Die meterhohen Gegner sind ebenso beeindruckend wie furchteinflößend dargestellt.

Das liegt vor allem an den dort beheimateten 25 neuen Gegnern. Stärkere Kobolde, von einem Helm geschützte Zyklopen mit einer Körpergröße mehrerer Stockwerke und der aus Märchen bekannte, menschenähnliche Unhold Oger wollen euren Bildschirmtod.

Apropos Tod: Selbst dieser höchstpersönlich ist in der Erweiterung ein Gegner von euch. Leuchtet seine Laterne blau, sollte eure Alarmstufe rot angehen. Denn dann ist Tod in der Lage, euren Helden mit einem Schlag zu vernichten.

Wohl dem, der sich mit gekonnten Manövern aus Magie- und Nahkampfangriffen zu wehren weiß. Das gelingt aber nur durch bereits gemachte Erfahrungen, denn eine Einführung in das Spiel gibt es nicht.

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dragon's Dogma - Dark Arisen

quelldroma
85

Alle Meinungen

Dragons Dogma (Übersicht)