Test Surgeon Simulator 2013 - Hardmode und Meinung

Das geht an die Nieren und Nerven

Nach dem Eingriff am offenen Herzen folgen eine Nierentransplantation und eine Gehirnoperation. Klar, dass erneut Hammer und Bohrer zum Einsatz kommen.

Für die Gehirn-OP schlagt ihr den Schädel ein - mit welchen Mitteln auch immer.Für die Gehirn-OP schlagt ihr den Schädel ein - mit welchen Mitteln auch immer.

Danach absolviert ihr diese drei Missionen nochmals an Bord eines rasenden Krankenwagens. Doch der nimmt keinerlei Rücksicht und schüttelt eure Gerätschaften und den Patienten gründlich durch. Präzise Eingriffe sind hier ein Ding der Unmöglichkeit. Schnell ist euer Patient durchlöchert wie ein Schaschlik und blutleer wie ein Vampir.

Das Spiel lebt auch von seinen versteckten Gimmicks. Ohne Instruktionen wisst ihr nicht einmal, zu was ein Großteil der Werkzeuge gut ist. Mit herumliegenden Spritzen hemmt ihr zum Beispiel Blutungen.

Nur dumm, wenn ihr euch das Serum versehentlich selbst verabreicht. Der daraus resultierende Farbrausch macht die Operation zu einem wahren Glücksspiel.

Dieses Video zu Surgeon Simulator 2013 schon gesehen?

Fakten:

  • Operationssimulation mit viel schwarzem Humor
  • schreiend komischer Spielablauf
  • plumpe Steuerung
  • 3 Operationen plus Ambulanz-Einsätze spielbar
  • zu wenig Umfang für Langzeitspaß
  • nichts für einen schwachen Magen
  • ist auf der Download-Plattform Steam für PC und Mac erhältlich

Surgeon Simulator 2013 bei Steam kaufen

Meinung von Thomas Stuchlik

Vergesst alles was ihr über Simulatoren wisst. Hier geht's nur darum, Spaß zu haben! Seit Jahren habe ich beim Spielen nicht mehr derart gelacht wie hier. Hauptgrund ist diese verfluchte Steuerung, mit der ihr fast nichts auf die Reihe bekommt. Umso witziger, dass feinste chirurgische Eingriffe gefragt sind, die ihr in übelster Frankenstein-Manier zu Ende bringt.

Doch das Spiel funktioniert, weil es nicht funktioniert. Selbst die unfertige Spielphysik spielt euch Streiche und sorgt für Brüller. Gleichzeitig lädt der Surgeon Simulator zu Experimenten ein, da das Spiel euch nichts erklärt. Dennoch braucht ihr einige Geduld, denn schon kleinere Fehler bedeuten den Bildschirmtod des Patienten.

Auch bitter ist der geringe Umfang mit drei Operationen, die ihr nochmals unter erschwerten Bedingungen in der Ambulanz absolviert. Doch für den günstigen Preis (knapp 10 Euro) gibt's Lachsalven satt. Solange ihr nichts gegen schwarzen Humor habt.

72

meint: Dieser urkomische Simulator macht euch zum tollpatschigen Chirurgen, dessen Patienten nur mit viel Glück überleben.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Surgeon Simulator 2013 (Übersicht)