Test Starlancer - Seite 3

Das 45. Freiwilligen Geschwader rückt an.Das 45. Freiwilligen Geschwader rückt an.

Sound: Alles, was in einem solchen Spiel zu erwarten ist, steckt auch drin. Kernige Fluggeräusche, Explosionen, Laser, Raketen - alles wird durch passende Sounds begleitet. Reger Funkverkehr lässt die entsprechende Atmosphäre aufkommen. Die meist amerikanischen Slangs stören zwar mit der Zeit, aber das ist sicherlich Geschmacksache. Ein nicht aufdringlicher Soundtrack rundet das Bild ab.

Das wurde Zeit, leicht beschädigt, aber wieder zu Hause.Das wurde Zeit, leicht beschädigt, aber wieder zu Hause.

Multiplayer: Sowohl im LAN als auch im Internet lässt sich "Starlancer" auch mit Freunden spielen. Im kooperativen Modus geht das soweit, dass man zu viert die Mission durchspielen kann, inklusive Karriere. In den 6 Deathmatch-Modi können insgesamt 8 Spieler gegeneinander antreten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Starlancer

Alle Meinungen

Starlancer (Übersicht)