Test Starlancer - Seite 4

Fazit:*Abgesehen von der etwas bedenklichen Hintergrundstory (warum hat man genreüblich keine Aliens als Gegner genommen?) und der etwas lieblos erzählten Geschichte á la "Wing Commander" kann das neue Werk der Roberts-Brüder überzeugen. Es schafft, dank eines ausgeklügelten Missionsdesigns, einer Grafik im Referenzbereich und einer flotten Bedienung, die Spitze in diesem Genre zu besetzen. Zwar knapp, aber derzeit gibt es tatsächlich nichts besseres! Mit Spannung darf man jetzt schon auf "Freelancer" warten, dem Nachfolger, an dem Chris Roberts fleißig programmiert, in dem es gilt, in einem riesigen Universum freien Handel, Piraterie etc. nachzugehen, und das im Netz mit 2000 Spielern.*

90 Spieletipps-Award

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Starlancer

Alle Meinungen

Starlancer (Übersicht)