Test Neverwinter - Zusatzpakete für Echtgeld

Baukasten für Abenteuer

"The Foundry" (Die Gießerei) erlaubt es euch, eure eigenen Abenteuer zu erschaffen. Über das Hauptmenü kommt ihr mittels eines einzigen Klicks direkt in den Editor und könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen.

Mit etwas Einarbeitungszeit ist es gar nicht so schwer, eigene Missionen zu erstellen.Mit etwas Einarbeitungszeit ist es gar nicht so schwer, eigene Missionen zu erstellen.

Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich und schlicht, lässt dabei aber noch genug Freiraum für die Erstellung komplexer Abenteuer. Von der Auswahl der passenden Karte über die Verteilung von Gegenständen und Gegnern bis hin zur atmosphärischen Dekoration entscheidet ihr, was eure Mission einzigartig macht.

Die Oberfläche warnt euch durch kleine Ausrufezeichen außerdem, falls ihr wichtige Elemente vergessen haben solltet. Übrigens ist auch ein Bewertungssystem integriert. Ist euer Abenteuer also besonders gelungen, danken es euch die Spieler und eure Mission landet vielleicht sogar auf der Startseite.

Wer sich von den Möglichkeiten erschlagen fühlt, findet im Internet ausreichend Hilfestellungen und Videos, die jeden einzelnen Bereich genau erläutern.

Dieses Video zu Neverwinter schon gesehen?

Zusatzpakete für Echtgeld - Sinnvoll oder überteuert?

Kritikwürdig sind auch die sogenannten Gründerpakete. Hier zahlt ihr horrende Summen für mittelmäßige Vorteile im Spiel. Im größten Paket namens "Held des Nordens" erhaltet ihr beispielsweise neben exklusivem Zugang zu geschlossenen Beta-Wochenenden eine gepanzerte Spinne als Reittier, einen Panther als Gefährten, zwei Millionen Astraldiamanten und verfrühten Zugang zur Rasse der Drow.

Solche gepanzerten Spinnen erhaltet ihr nur als Gründer.Solche gepanzerten Spinnen erhaltet ihr nur als Gründer.

Von den insgesamt 21 Extra-Inhalten sind vielleicht sechs oder sieben tatsächlich dauerhaft nützlich. Manche braucht ihr von Anfang an nicht. Einen Preis von sage und schreibe 189,99 Euro rechtfertigen sie jedenfalls nicht. Bei den meisten Kickstarter-Projekten erhaltet ihr für weniger Geld bessere Extras.

Auch im billigeren Paket "Wächter von Neverwinter" für 59,99 Euro findet ihr überflüssige Dinge wie die "Robe der unnützen Gegenstände" oder den "Ring des beständigen lila Lichtes". Quantität steht hier eindeutig vor Qualität. Für diesen Preis erhaltet ihr im Einzelhandel bereits komplette Spiele.

Gemeinsam mit Freunden in den Kampf ziehen

Zu einem guten Online-Rollenspiel gehören natürlich auch andere Spieler. Vor allem mit Freunden bringen die Abenteuer ein Vielfaches an Spaß. Um eure zukünftigen Gefährten zu finden, tragt ihr sie zuerst in eure Freundesliste ein. Eure Gruppe kann maximal fünf Leute umfassen.

Spezielle Gewölbe und Gefechte könnt ihr nur gemeinsam mit anderen bestreiten.Spezielle Gewölbe und Gefechte könnt ihr nur gemeinsam mit anderen bestreiten.

Die zweite Voraussetzung ist, dass ihr euch in derselben Instanz aufhaltet. Ist dies nicht der Fall, wechselt ihr diese ganz einfach über den Kartenbildschirm. Oder ihr klickt mit der rechten Maustaste auf das Profil eurer Freunde und sagt dem Spiel, dass ihr zu ihnen wechseln wollt.

Natürlich könnt ihr auch untereinander handeln. Und sammelt ihr Gegenstände auf, die euer Charakter nicht gebrauchen kann, gebt ihr sie einfach für die Gruppe frei. Die kann dann Bedarf anmelden, gierig sein oder passen. Ein Würfelsystem entscheidet , wer den Gegenstand erhält.

Wollt ihr übrigens gemeinsam eine Mission erledigen, die eure Mitspieler nicht in ihrer Liste haben, teilt ihr sie ganz einfach mit ihnen. So sparen sie sich den Gang zum Auftraggeber. Zusätzlich könnt ihr im Spiel selbst per Kopfhörermikro mit euren Freunden sprechen, was in Online-Rollenspielen nicht unbedingt gang und gäbe ist.

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Free 2 play   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Deutscher Entwicklerpreis 2016: Diese Spiele haben gewonnen

Deutscher Entwicklerpreis 2016: Diese Spiele haben gewonnen

Quelle: 'Daedalic.de' Gestern, am 7. Dezember 2016 wurde in Köln der deutsche Entwicklerpreis verliehen. Shadow Tac (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Neverwinter (Übersicht)