Vorschau CoD Ghosts - Hollywood-Schreiber liefert die Handlung, Infos zum Grafik-Gerüst

Mehr Hollywood, bitte

Schaut man sich die letzten Spiele der Serie, Call of Duty - Modern Warfare 3 oder Call of Duty - Black Ops 2 an, liegt der Vergleich zu einem teuren Action-Film nahe. Weltweite Konflikte, gigantische Materialschlachten und ein immenses Waffenarsenal: Ein neues Call of Duty ist das Äquivalent zu den millionenschweren Sommer-Blockbustern aus Hollywood.

Die Ghosts sind die letzte Chance für die freie Welt.Die Ghosts sind die letzte Chance für die freie Welt.

Da liegt eine Zusammenarbeit zwischen Spiel- und Filmschaffenden nahe. Für Black Ops 2 war mit David S. Goyer (The Dark Knight) ein erfahrener Drehbuchschreiber am Start. Ghosts legt noch mal zu und gönnt sich gleich einen Oscar-Gewinner als Autor der Geschichte.

Stephen Gaghan (Traffic, Syriana) ist von Beginn an involviert und soll nicht nur für eine spannende Geschichte sorgen, sondern Ghosts etwas geben, das vielen Spielen der Reihe weitestgehend gefehlt hat: Eine starke emotionale Bindung an die Charaktere.

Eine Gratwanderung zwischen optisch pompösem Schlachtgetümmel und wirklichem Bezug zu den Figuren - wenn das gelingt, wäre das ein Quantensprung für die Serie.

Weg mit der Ecke

Zuständig für den zehnten Teil der Call-of-Duty-Reihe ist das kalifornische Studio Infinity Ward, das seit einem Jahrzehnt präzise wie ein Uhrwerk alle zwei Jahre für Baller-Nachschub sorgt (Call of Duty, Mechwarrior - The Titanium Trilogy, Call of Duty 4 - Modern Warfare, Call of Duty - Modern Warfare 2, Call of Duty - Modern Warfare 3). Unterstützung kommt von den Studios Raven Software, die wahrscheinlich wieder den Mehrspieler-Modus übernehmen und Neversoft (Windows 98).

Kein Film: So sieht die Umgebung im Spiel aus!Kein Film: So sieht die Umgebung im Spiel aus!

Infinity Wards Studiochef Mark Rubin gerät bei den technischen Möglichkeiten des neuen Grafik-Gerüsts ins Schwärmen. Die Software, die es Entwicklern unter anderem erlaubt 3D-, Licht- und Explosions-Effekte darzustellen oder auch das physikalische Verhalten von Objekten berechnet, ist eine Neuentwicklung.

Ein direkter Vergleich zwischen Modern Warfare 3 und Ghosts zeigt eindrucksvoll die Unterschiede auf. Gesichter und Waffen sind deutlich detaillierter, die Umgebungen wirken sehr realitätsnah. Blickt ihr durch das Zielfernrohr eures Gewehrs, seht ihr eine perfekte Rundung. Unschöne Ecken und Kanten gehören der Vergangenheit an.

Dieses Video zu CoD Ghosts schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD Ghosts (Übersicht)