Vorschau CoD Ghosts - 60 Bilder pro Sekunde und Bewegungs-Erfassung für die Charaktere

60 Bilder oder gar nichts

Dass eine neue Technik für die nächste Generation der Spielkonsolen notwendig ist, ist verständlich. Denn Rubin verspricht nicht nur üppige Optik und ein Effektfeuerwerk, sondern auch konstante 60 Bilder pro Sekunde auf allen Plattformen. Diese Bildwiederholfrequenz sorgt für butterweiche Animationen ohne ärgerliche Ruckler.

Beeindruckende Details: Euer Soldat im Kampfeinsatz!Beeindruckende Details: Euer Soldat im Kampfeinsatz!

Eine Szene im Dschungel zeigt die Fähigkeiten des Gerüsts von Call of Duty - Ghosts. Und tatsächlich sieht die in Echtzeit berechnete Grafik sehr hübsch aus. Glasklares Wasser, dichtes Blattwerk und schicke Licht- und Schatteneffekte, es macht einfach Spaß sich umzusehen.

Der Detailreichtum ist besonders an einem Wasserfall sichtbar. Geht ihr durch diesen hindurch in eine Grotte, spiegeln sich Lichtreflexe an der Decke. Hoffentlich bleibt beim Spiel auch die Zeit, einfach stehen zu bleiben und sich umzuschauen.

Bemerkenswert: Die Hände eures Charakters sind schmutzig und von kleinen Wunden übersät, an der Waffe sind deutlich Kratzer sichtbar. Die Fülle an Details ist wirklich beachtlich.

Die Demonstration zeigt die Grafik der nächsten Generation von Sonys und Microsofts Konsolen. Die Entwickler haben aber versprochen, dass sie auch die Möglichkeiten von PS3 und Xbox 360 bis zum Anschlag ausreizen.

Auf den Hund gekommen

"Es ist fantastisch, dass unser Studio in Kalifornien beheimatet ist", sagt Mark Rubin. Und weiter: "Durch die Nähe zu Hollywood konnten wir jede Menge talentierte Computergrafik-Experten mit Filmerfahrung rekrutieren". Ein klares Zeichen, dass auch Ghosts nicht mit spektakulären Szenen geizt.

Anschleichen, zuschlagen, wegtauchen: Als Geist bekämpft ihr den Feind aus dem Hinterhalt.Anschleichen, zuschlagen, wegtauchen: Als Geist bekämpft ihr den Feind aus dem Hinterhalt.

Bei der Produktion des Spiels arbeiten die Entwickler mit modernster Filmtechnik. Die Körperbewegungen und die Mimik der Charaktere nehmen sie mit Bewegungs-Erfassung (Motion-Capture) in einem Filmstudio auf. Das Resultat sind lebensechte Animationen.

Das Verfahren wenden sie aber nicht nur für die menschlichen Darsteller an, sondern auch für einen Schäferhund. Die Geister-Einheit verfügt über einen eigenen Diensthund. Ein vollwertiges Mitglied der Kampftruppe, das euch im Verlauf des Spiels so richtig ans Herz wächst.

Mit den Masken aus dem Werbefilm hat es übrigens eine Bewandtnis. Die einzelnen Mitglieder der Einheit tragen diese als Erkennungszeichen und um dem Feind die eigene Furchtlosigkeit und Stärke zu demonstrieren.

Dieses Video zu CoD Ghosts schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD Ghosts (Übersicht)