Vorschau Fifa 14 - Einfacher Dribbeln und um den Ball kämpfen

Von Mittelfeldterriern und Schönspielern

Allerdings geht es in Fifa 14 auch ordentlich zur Sache. Und das nicht immer auf gute Art und Weise. Im Mittelfeld herrscht ein zähes Ziehen und Schieben. Die Spieler legen sich nun bei schnellem Rennen die Bälle unregelmäßig vor.

Mehr Präzision: Dribblings haben die Entwickler spürbar vereinfacht.Mehr Präzision: Dribblings haben die Entwickler spürbar vereinfacht.

Bei Ballannahmen wiederum springt ihnen leichter das Leder vom Fuß. Der Ball ist nun generell häufiger frei und klebt nicht mehr so stoisch am Fuß wie noch in den Vorjahren. Dadurch kommt es aber immer wieder zu kuriosen und zugleich harten Zweikämpfen.

Nun kämpfen die Herren um jeden Quadratmeter Rasen. Stolperer durch Nahkampfangriffe sorgen immer wieder für ungewollte Ballverluste und unterbrechen den Spielfluss. Grätschen gewinnen an Bedeutung. Denn nicht selten ist dieser riskante Angriff auf den Ball die letzte Chancen, einen durchgebrochenen Stürmer aufzuhalten.

Fifa 14 ist in einigen Partien geradezu anstrengend verbissen. Ein Zweikampf jagt den nächsten. Darunter leidet hin und wieder auch die Spielkultur. Kantcho dazu: "Wir befinden uns noch in einem frühen Stadium der Entwicklung. Wir wollen das Spiel nicht absichtlich chaotisch oder unsauber machen. Wir werden an dieser Problematik daher noch in den nächsten Monaten arbeiten."

Dieses Video zu Fifa 14 schon gesehen?

Dribbeln mal einfach

Durch das Abschirmen des Balls verändern sich die Alleingänge deutlich. Das bestätigt auch Kantcho: "Wenn ihr die linke Schultertaste gedrückt haltet und los sprintet, dann hält sich euer Spieler den Gegner mit den Armen vom Leib."

Die Spieler sind nun wendiger.Die Spieler sind nun wendiger.

Zu unfairem Zeitspiel soll es aber dennoch nicht kommen. Die computergesteuerten Mitspieler rücken dem ballführenden Kicker nach einigen Sekunden immer dichter auf den Pelz und provozieren so ein Abspiel.

Die Dribblings selbst sind in Fifa 14 etwas einfacher als noch beim Vorgänger. Im lockeren Trab sind die Spieler nämlich deutlich beweglicher und führen auch kleinste Ausweichmanöver sehr direkt aus. Im schnellen Lauf dagegen ist mehr Fingerspitzengefühl gefragt.

Legt ihr euch den Ball zu weit vor oder schätzt den Abstand zur Torauslinie nicht richtig ein, ist das Leder verloren. Ihr solltet also überlegen, wann ihr Gas gebt und wann ihr lieber etwas auf die Bremse tretet.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Einst überlebensnotwendig ist die gemeinsame Jagd heute ein beliebtes Prinzip für Spiele. Je gigantischer die (...) mehr

Weitere Artikel

Battlefield 1: DLC-Karten kostenlos mithilfe von Premium-Freunden

Battlefield 1: DLC-Karten kostenlos mithilfe von Premium-Freunden

Seit kurzem gibt es in Battlefield 1 vier neue Mehrspielerkarten, die aber lediglich Besitzer des Premium-Services oder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 14 (Übersicht)