Vorschau AC 4 - Forts säubern und andere Nebenaufgaben

Spannende Nebenaufgabe: Forts säubern

Schon in AC3 habt ihr bis zu 7 Forts eingenommen. Schwer bewachte Stützpunkte, die es zu erobern lohnt. Denn es winken neue Schnellreise-Optionen und Geld.

Edward kämpft bevorzugt mit zwei Säbeln und zwei Pistolen.Edward kämpft bevorzugt mit zwei Säbeln und zwei Pistolen.

Auch AC4 bietet euch diese kleinen Scharmützel - diesmal aber auch zu Wasser. Ein solches schwer gepanzertes Küstenfort der Spanier wird in der E3-Demo auseinander genommen. Auf dem Radar ist diese Zone rot markiert, hier greift der Gegner bei Sichtkontakt sofort an.

Dieses Video zu AC 4 schon gesehen?

Kanonensalven regnen auf die dicken Fortmauern ein, gleichzeitig feuern die Spanier aus allen Reihen zurück. Gefärbte Flächen**auf dem Wasser** geben dabei Orientierung, wohin Freund und Feind feuern.

Eine solche Belagerung folgt ansonsten einer vorgelegten Reihenfolge:

  1. Schießt aus der Ferne mit dem Schiff Wachtürme und Fortmauern zu Schutt, indem ihr die Küste auf- und absegelt.
  2. Infiltriert das Fort, sprich geht an Land.
  3. Sucht den Hauptmann und tötet ihn.
  4. Sucht den Gouverneur (Oberbefehlshaber) und tötet ihn. In der Demo versteckt der sich hinter einer schweren Tür, die ihr erst noch sprengen müsst.
  5. Das Fort ist damit befreit und gehört euch.

Nebenaufgaben und (PS4-)Grafik

Am Grundprinzip ändert sich auch in Teil 4 nichts: Städte besuchen, die Umgebung erkunden, Attentate ausführen. AC4 ist eine Weiterentwicklung von Teil 3. Vom Vorgänger übernommen ist zum Beispiel das Klettern auf Bäume, das Anlocken von Gegnern mittels eines Pfeifens oder die oben beschriebenen Seeschlachten.

Zwischendurch ist auch mal Pause angesagt.Zwischendurch ist auch mal Pause angesagt.

Ebenfalls bekannt dürfte euch der verschwenderische Umfang an Nebenaufgaben vorkommen. Die Minikarte in Havanna war wieder voller Aufgaben-Symbole - langweilig wird euch in der Karibik sicher nicht.

Übrigens haben die Entwickler AC4 auf einem PS4-Controller gespielt, das Spiel selbst lief allerdings auf einem PC. Dennoch versprechen die Macher, dass es hier einen ersten vergleichbaren Eindruck von der kommenden PS4-Grafik gab. Und wir können nur sagen: Wow! Knackscharfe Grafik, viele Details wie flüchtende Krabbenschwärme oder die spritzende Gischt und umwerfende Animationen.

Überhaupt ist die Darstellung des Meeres eine Augenweide. Imposant auch der Weitblick über den Horizont. In weiter Ferne sind andere Schiffe auszumachen, Unwetter ziehen als dunkle Flecke vorbei und Wale schwimmen nah am Schiff entlang. Ein paar kleine Fehler wie schwebende Figuren und Gegenstände, abgehakte Animationen und Kantenflimmern fallen zwar auf, aber ein wenig Zeit bis zum 31. Oktober haben die Entwickler ja noch.

Weiter mit: Fakten und Meinungen

Inhalt

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Wir haben für euch an der Beta von Dragon Ball FighterZ teilgenommen und durften endlich selber die Fäuste (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Assassin's Creed 4 - Black Flag

Jolidoli
85

Alle Meinungen

AC 4 (Übersicht)