Test Heaven & Hell

von Gerd Schüle (24. Juli 2003)

Mit "Heaven & Hell - live and let die!" will CDV laut ihren eigenen Angaben frischen Wind ins Aufbaugenre bringen. Satt Aufbaustrategie soll "Heaven & Hell" ein Umbaustrategiespiel sein. Was sich dahinter verbirgt und ob das Ganze auch Spaß macht, erfahrt ihr in unserem Test.

Taufliab lässt einen Engel des Lichts erscheinen.Taufliab lässt einen Engel des Lichts erscheinen.

Gut oder Böse

In "Heaven & Hell" schlüpfst du als Spieler in die Rolle eines Gottes, der die Bewohner der Spielwelt mittels Wunder und Plagen auf den richtigen Weg bringen will. Um dieses Ziel zu erreichen, berufst du einen Propheten, der die Bewohner mit kleinen Wundern wie z. B. eine Engelserscheinungen beeindruckt, um eine positive Gesinnung zu erreichen. Nur wenn die Gesinnung der Leute einen bestimmten Punkt erreicht hat, kann der Prophet die Ungläubigen mit seiner Predigt bekehren. Sobald jemand zum rechten Glauben bekehrt wurde, kann man sein Haus in ein Manna produzierendes Gebäude oder einen Gesinnungsverstärker umwandeln, damit du auch genügend göttliche Energie zur Verfügung hast. Bedauerlicherweise versucht ein zweiter böser Himmelsfürst, dir die Untertanen streitig zu machen und die Heiden auf seine Seite zu ziehen. Nur wenn du deine 7 verschiedenen Propheten richtig einsetzt, wirst du den erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse erfolgreich bestehen.

Mit einem Regenbogen beeindruckt Taufliab die BewohnerMit einem Regenbogen beeindruckt Taufliab die Bewohner

Ordentlich

Die lustige Grafik im Comicstil weiß einerseits zu überzeugen und wirkt andererseits auch etwas leblos oder Steril. Besonders der grafische Unterschied zwischen Gut und Böse ist den Entwicklern vorbildlich gelungen. Das frische Grün auf der guten Seite wirkt bestens im krassen Gegensatz zu dem schmutzigen Braun der bösen Seite. Auch die Bauwerke und Gestalten wurden vorzüglich in Szene gesetzt und bestens animiert. Leider gibt die etwas leblose und detailarme Landschaft Anlass zur Kritik. Insgesamt sieht das Spiel aber ordentlich aus, ohne große Glanzpunkte zu setzen. Hier wäre wesentlich mehr möglich gewesen, schade eigentlich. Der Sound des Spieles ist zwar auch etwas mager, aber das Vorhandene passt bestens und wurde gut ins Spiel integriert. Die schnell erlernte Bedienung geht einem zwar Dank eines guten Tutorials schnell von der Hand, ist aber trotzdem teilweise etwas zu umständlich. Trotzdem hinterlässt das Spiel technisch gesehen im Großen und Ganzen einen guten Eindruck.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Heaven & Hell (Übersicht)