Test Time and Eternity - Kult oder Kitsch?

Kult oder Kitsch?

Time and Eternity ist bunt, es ist laut und oft auch recht kitschig. Tokis winziges Röckchen flattert im Wind, Zack würde am liebsten mit ihr und ihren drallen Freundinnen ein Bad nehmen und besagte Freundinnen decken praktischerweise alle gängigen Fetische der Anime-Anhängerschaft ab. Das ist nicht jedermanns Sache.

Towa ist Tokis rabiates Alter Ego.Towa ist Tokis rabiates Alter Ego.

Wo Ni No Kuni durch die Studio-Ghibli-Assoziation eine überraschend große Zahl an Spielern angesprochen hat, da wendet sich Time and Eternity praktisch nur an die Anime-Gemeinde, die mit der Bildsprache und den stereotypen Figuren nicht nur zurechtkommen, sondern genau das erwarten.

Wer nicht zu dieser Gruppe gehört, sondern einfach gerne mal ein Final Fantasy oder ein Ni No Kuni spielt, der hat es mit Toki, Towa und dem Rest der Bande nicht unbedingt leicht.

Dieses Video zu Time and Eternity schon gesehen?

Fakten:

  • 2 spielbare Heldinnen
  • interessanter Anime-Grafikstil
  • geschicklichkeitsbasiertes Kampfsystem
  • meist sehr passende Musik
  • viele ausführliche Dialoge
  • zahlreiche Extra-Aufgaben
  • japanische und englische Sprachausgabe
  • englische Texte
  • erhältlich für PS3

Meinung von Thomas Nickel

Warum strengen sich Toki und Towa überhaupt so an, um diesen blauhaarigen, notgeilen Schnösel zu retten? "Held" Zack ist sicher eine der unsympathischsten Figuren, die mir seit langem in einem Rollenspiel untergekommen sind. Aber auch um Tokis Freundinnen zu ertragen, solltet ihr einiges an Anime-Erfahrung und Affinität zum Genre mitbringen.

Denn spielerisch bietet Time and Eternity schon viel. Das Kampfsystem ist rund, die Welt ist weit weniger schlauchig als bei vielen anderen aktuellen Rollenspielen und auch die Charakterentwicklung lässt euch ein angenehmes Maß an Freiheit. Time and Eternity ist sicher nicht übermäßig komplex, aber es funktioniert und macht Spaß.

Das liegt nicht zuletzt an der Präsentation. Die Mischung aus oft flüssig animierten 2D-Figuren und meist etwas detailarmen 3D-Szenarien ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber nicht ohne Charme. Könnt ihr euch also auf die inhaltlichen Eigenheiten von Time and Eternity einlassen, dann bekommt ihr hier ein interessantes und unterhaltsames Rollenspiel geboten, das immerhin eine Sache für sich verbuchen kann: Trotz aller zweideutigen Anspielungen habt ihr hier zur Abwechslung mal zwei starke Frauen in der Hauptrolle.

75

meint: Spielerisch rundes, aber routiniertes Rollenspiel, das vor allem mit seinem umgewöhnlichen Grafikstil auffällt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Anime   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Es gibt ein neues Video zum Rollenspiel Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom. Ihr seht einige Spielszenen des neuen Abenteue (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Time and Eternity (Übersicht)