Xbox One, PS4 und Spiele - Onkel Jo analysiert die E3 2013 - Xbox One, PlayStation 4 oder doch Wii U und PC?

(Kolumne)

Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?

Doch wie ehrlich sind die Versprechen? Microsoft hat seine Karten offen auf den Tisch gelegt und gehofft, dass die Konkurrenz mitzieht. Die aktuelle Absage von Sony schmerzt sicher. Jetzt steht Microsoft als Buh-Mann da.

The Division: Ja, das ist Spielgrafik.The Division: Ja, das ist Spielgrafik.

Doch ist Tretton wirklich der Spielerflüsterer, als der er sich und sein Unternehmen verkauft? Oder ist er doch nur ein Politiker mit vielen Versprechen vor der nächsten Wahl? Werden irgendwelche Online-Gängeleien und Activierungscodes für die PS4 durch eine Hintertür kommen? Ich hoffe es nicht. Ich möchte gerne weiterhin Spiele kaufen und nicht bloß Lizenzen mit Verfallsdatum.

Auf die neuen Spiele will ich auch nicht verzichten. Nach den Jahren auf den PS3, Xbox 360 und Wii sieht fast jedes Spiel wie eine Offenbarung aus. Als latente Grafikhure komme ich um Spiele wie The Division, Dying Light, Destiny oder The Witcher 3 - Wilde Jagd kaum herum.

1 von 44

Erste Bilder zu Tom Clancy's The Division

Dieses Video zu E3 2013 schon gesehen?

Xbox One, PlayStation 4 oder doch Wii U und PC?

Welche Konsole ihr euch jetzt im November kaufen sollt? Schwer zu sagen. Und das obwohl unsere Umfrage auf Facebook zur nächsten Konsolengeneration aktuell ein recht eindeutiges Bild abgibt. Technisch nehmen sich die beiden Kisten wenig.

Die neuen Controller als Sinnbild für die Plattformen: Kampf zweier Ideologien.Die neuen Controller als Sinnbild für die Plattformen: Kampf zweier Ideologien.

Die PS4 ist etwas günstiger, doch der Preisvorteil ist sicher nur von kurzer Dauer. Es wird Angebote geben, es wird Zubehör für PS4 geben, das ihr noch nachkaufen wollt.

Auch über die Preise der Spiele hat weder Sony noch Microsoft bisher ein Wort verloren. Amazon listet bisher die meisten Spiele mit einem Platzhalter-Preis von 99 Euro. Die Hersteller wollen generell gerne mit höheren Preisen ihre steigenden Entwicklungskosten reinholen, als Spieler zahlt man allerdings bereits jetzt schon eher ungern 70 Euro für ein neues Spiel. Auf dem PC-Markt haben Aktivierungscodes und andere Kopierschutzmaßnahmen solch hohen Preise ohnehin schon zerstört - eine Richtung in die auch der Konsolenmarkt durch ähnliche Aktionen steuern könnte.

Welche Konsole ihr euch am Ende also kauft, liegt auch an euren persönlichen Vorlieben. Wie wichtig ist es euch, Gebrauchtspiele zu nutzen? Wie wichtig die bestehende Freundesliste und die Erfolge der alten Konsole auf die neue zu übertragen? Wie kommt ihr mit den Controllern klar? Könnt ihr euch mit Kinect anfreunden? Das sind Fragen, die ihr euch letztlich nur selbst beantworten könnt. Und wenn alle Stricke reißen: PC und Wii U sind auch Plattformen, die Einiges in petto haben. Wenn ich da alleine an Day Z und Mario Kart 8 denke ...

Weiter mit: Trends: Neue Marken und Cloud Gaming

Tags: Onkel Jo   E3  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

E3 2013 (Übersicht)