Was leisten die neuen Android-Konsolen?

(Special)

von Rüdiger Steidle (25. Juni 2013)

Android mausert sich zur ernstzunehmenden Spieleplattform: Machen Konsolen mit dem Google-Betriebssystem bald Playstation und Xbox Konkurrenz?

Auf den ersten Blick wirkt die Antwort auf die obenstehende Frage klar: Android-Vater Google bringt Sony und Microsoft keineswegs in Gefahr.

Schließlich hat die jüngste Konsolengeneration der beiden Branchenriesen eine Menge mehr Technik-PS unter der Haube, als es übliche Android-Tablets oder Smartphones haben. Eine der Android-Konsolen hat es übrigens bereits in die Top 8 der schlimmsten Konsolen der Welt geschafft:

Dazu kommen die breite Unterstützung großer Hersteller wie Electronic Arts und Ubisoft, diverse Exklusivspiele und all der Multimedia-Zauber fürs Wohnzimmer wie Videoübertragungen oder Internet-Radio.

Bei näherer Betrachtung präsentiert sich die Lage aber keineswegs so eindeutig, wie zunächst vermutet. Denn auch das Google-Betriebssystem kann einige Vorteile für sich verbuchen, die ihr auf den kommenden Seiten findet.

1. Der Preis

Die Massenfertigung der Komponenten - vorrangig für Mobiltelefone - macht sie besonders günstig. Brauchbare Android-Tablets sind bereits ab 100 Euro zu bekommen, stationäre Android-Konsolen kosten noch weniger.

Pflanzen gegen Zombies - klassischer Mobilspielhit, der auch für Android verfügbar ist.Pflanzen gegen Zombies - klassischer Mobilspielhit, der auch für Android verfügbar ist.

Auch die Spiele sind im Durchschnitt billiger: Mit mancher Android-App für einen Euro habt ihr mehr Spaß als mit manchem Vollpreisspiel für Xbox. Freilich: Spiele für Wii, Xbox & Co. sind üblicherweise deutlich aufwendiger gestaltet und die Technik viel potenter.

Dennoch ist der Kostenvorteil nicht zu verachten. Im Mobilbereich haben iOS, Android, Windows Mobile & Co. die Konkurrenz von Nintendo (3DS) und Sony (Playstation Vita) nicht zuletzt deshalb längst überflügelt.

2. Technik-Evolution

Zwar schlagen Playstation 3 oder Xbox 360 übliche Android-Geräte noch in puncto Grafik und Ton. Mit der kommenden Playstation 4 und der neuen Xbox wird sich der Abstand zunächst weiter vergrößern.

Auch von bekannten Serien wie Fifa gibt es (oft allerdings abgespeckte) Smartphone-Ableger.Auch von bekannten Serien wie Fifa gibt es (oft allerdings abgespeckte) Smartphone-Ableger.

Die Entwicklung steht allerdings im Android-Lager keineswegs still, ganz im Gegenteil. Nahezu halbjährlich kommen neue Prozessorgenerationen auf den Markt. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass Android-Geräte Wii U, Playstation 4 und die Xbox One leistungsmäßig schon in absehbarer Zeit ein- und überholen dürften. Denn bei klassischen Konsolen dreht sich die Rüstungsspirale deutlich langsamer.

Der rasante Fortschritt im Android-Lager ist allerdings gleichzeitig auch ein Nachteil: Den Entwicklern bleibt weniger Zeit, die Technik auszureizen, und sie müssen bei der Programmierung veraltete Modelle berücksichtigen.

Weiter mit: Verbreitung und offene Architektur, Ouya

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Schmelzende Gesichter, plötzlich aufschreckende Bestien, blutende Wände - der Horror in Videospielen hat viele (...) mehr

Weitere Artikel

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Natürlich darf beim Steam Summer Sale auch ein Angebot für GTA 5 nicht fehlen. Die "Open World"-Referenz von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht