Top 10 iPhone und Android des Monats - Platz 4: Kingdom Rush Frontiers & Platz 3: Agricola

(Special)

Platz 4: Kingdom Rush Frontiers

Plattformen: iPhone, iPad, Android

Kingdom Rush Frontier schlägt in dieselbe Kerbe wie der Vorgänger. Denn in der putzig aufgemachten Turmverteidigung bekämpft ihr wie gewohnt Angreiferwellen aus allen Richtungen. Wie bisher schützt ihr eure Basis vor den Fieslingen, indem ihr an Bauplätzen diverse Gebäude errichtet.

Mit gut platzierten Bogenschützen, Bombenwerfern und Kasernen wehrt ihr Angreiferwellen ab.Mit gut platzierten Bogenschützen, Bombenwerfern und Kasernen wehrt ihr Angreiferwellen ab.

Vier verschiedene Stellungen dürft ihr bauen: Bogenschützen, Magietürme, Kanonen und Baracken. Aus letzteren kommen Söldner, die etwaige Angreifer aufhalten. Perfekt, um die Fieslinge mit Geschützen zu malträtieren. Nach jeder Schlacht dürft ihr die Stationen mittels verdienten Edelsteinen aufrüsten. Außerdem setzt ihr Helden ein, die ihr über das Areal scheuchen dürft.

Ungeduldige erwerben sich diese Vorteile per In-App-Kauf, wirklich nötig ist das jedoch nicht. Denn auch Einsteiger kommen dank verschiedenen Schwierigkeitsgraden auf ihre Kosten.

Kingdom Rush Frontiers liefert trotz vieler Gegnerarten nichts Neues. Doch wer von Turmverteidigung nicht genug bekommen kann, ist hier genau richtig.

spieletipps-Fazit: Abermals spaßige Turmverteidigung mit aufrüstbaren Geschützen, putziger Optik und motivierendem Spielablauf.

Platz 3: Agricola

Plattformen: iPhone, iPad

Wie Agricola beweist, ist das Landleben im Mittelalter nicht einfach. Die gelungene Umsetzung des Brettspielerfolgs erfordert nämlich Planung und Taktik, um eurer wachsenden Familie das Überleben zu sichern. Dazu kauft ihr beispielsweise Holz für Zäune, um Schafe oder Rinder unterzubringen. Oder ihr grabt Äcker um und sät Weizen oder Gemüse.

Baut fleißig Rohstoffe an und kümmert euch um die Viehzucht, um eure Familie zu ernähren.Baut fleißig Rohstoffe an und kümmert euch um die Viehzucht, um eure Familie zu ernähren.

Derartige Einzelaktionen schnappt ihr euch in Kartenform vom Ablaufplan. Der Witz dabei: Diese Aktionen gibt es pro Runde oft nur einmal. So stibitzt euch der Gegner schnell Schafe oder wichtige Tätigkeiten wie das Ackern weg. Kurzum erweitert ihr euren Bauernhof auf quadratischen Feldern immer weiter.

Ebenso kümmert ihr euch um Nachwuchs, der aber ein neu gebautes Zimmer im Heim benötigt. Hoffentlich habt ihr genug Rohstoffe. Gleichzeitig hortet ihr Nahrung, sonst müssen eure nächsten Verwandten betteln gehen. Und das kostet dicke Abzüge bei der Endabrechnung.

Agricola zockt ihr gegen den Computer oder online. Jeder Spieler baut unabhängig voneinander sein eigenes Mini-Imperium mit möglichst punkteträchtigen Elementen auf. Ausführliche Einführungsphasen bringen euch das komplexe Spielprinzip nahe.

spieletipps-Fazit: Das komplexe Brettspiel benötigt Einarbeitung, ist einwandfrei bedienbar und lässt euch nicht so schnell los - egal ob offline oder online.

Weiter mit: Platz 2: Star Wars - Knights of the Old Republic & Platz 1: XCOM - Enemy Unknown

Tags: Fantasy   Science-Fiction   Anime  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Deutscher Entwicklerpreis 2016: Diese Spiele haben gewonnen

Deutscher Entwicklerpreis 2016: Diese Spiele haben gewonnen

Quelle: 'Daedalic.de' Gestern, am 7. Dezember 2016 wurde in Köln der deutsche Entwicklerpreis verliehen. Shadow Tac (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht