Vorschau Pokemon X & Y: Generation 6 wird legendär

von Thomas Stuchlik (08. Juli 2013)

Lang herbei ersehnt, bald da: Die sechste Pokémon-Generation kommt exklusiv auf den Nintendo 3DS. Welche Neuheiten und Änderungen euch erwarten, erfahrt ihr hier.

Aufbruch in neue Gefilde: Die lang ersehnte sechste Pokémon-Generation birgt einige Überraschungen.Aufbruch in neue Gefilde: Die lang ersehnte sechste Pokémon-Generation birgt einige Überraschungen.

Nintendo rückt auf der Spielemesse E3 2013 dank dem Konkurrenzkampf von PS4 und Xbox One ein wenig in den Hintergrund. Zu Unrecht, denn neben vielen Neuheiten (Mario Kart 8, Super Mario 3D World) trumpfen die Japaner auch mit einem überfälligen Generationswechsel ihrer beliebten Taschenmonster auf. Mit Pokémon X und Pokémon Y ziehen endlich neue Kreaturen auf dem 3DS ein.

Die Pokémon-Reihe kann auf eine lange Historie blicken, die in Deutschland bis ins Jahr 1999 reicht. In der ersten Edition Pokémon Rote Edition und Pokémon Blaue Edition startet die Erfolgsmarke mit 151 mitgelieferten Pokémon, die ihr fangen könnt.

Fast von Anfang an gehört das Tauschen der kleinen Monster zwischen den Spielern zum Repertoir jedes Teils. Egal ob über Linkkabel, lokalem Netzwerk oder online. Manche Pokémon entwickeln sich schließlich nur über Tausch weiter. An das bewährte Rezept knüpft Pokémon X und Y konsequent an. Auf dem 3DS kämpft und handelt ihr auch online.

1 von 99

Pokémon X und Y: Start-Monster, legendäre Pokémon und weitere Bilder

Eine der Neuheiten bildet das "Player Search System" (kurz PSS), das Online-Begegnungen organisiert. Diese spieleigene Freundesliste unterteilt sich in drei Kategorien: Freunde, Bekanntschaften und zufällige Spieler. So interagiert und tauscht ihr mit fremden Pokémon-Trainern ebenso wie mit bereits befreundeten Spielern. Und zwar weltweit.

Mächtige Neuzugänge

Zur Zeit ist noch geheim, wie viele Pokémon im neuesten Teil enthalten sind. Im Vorgänger Pokémon Schwarze Edition 2 und Weisse Edition 2 tollen bereits 649 durch die Spielwelt. Für X und Y sind bereits einige neue Monster ans Licht der Öffentlichkeit gelangt.

Das Krabben-Monster Scampisto klemmt sich mit seinen Scheren an Gegner.Das Krabben-Monster Scampisto klemmt sich mit seinen Scheren an Gegner.

Der Neuzugang Scampisto zum Beispiel klammert sich mittels überdimensionaler Schere an seine Beute. Algitt kann sich dagegen als Seetang tarnen, lockt Beute an und vergiftet sie.

UHaFnir (die Großschreibung ist kein Fehler, wir übernehmen das für den Artikel einfach mal) greift mit Überschallknall alles an, was ihm zu nahe kommt. Über Ultraschallwellen, findet er sich auch bei Nacht zurecht und attackiert alle Monster in der Umgebung gleichzeitig - dummerweise auch befreundete.

Purmel sieht aus wie eine Schmetterlingsraupe und treibt sich im Grasland und Wäldern herum. In seiner mittleren Evolutionsstufe wird er zu Puponcho - einer halbfertigen Schmetterlingspuppe. In seiner letzten Phase entwickelt er sich zu Vivillon, der einem Schmetterling gleicht. Gleichzeitig wechselt er sogar seinen Typ von Käfer auf Käfer/Flug.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Anime   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokemon X (Übersicht)