Vorschau Pokemon X - Alles in 3D

Alles in 3D

Auch sollen zwei "legendäre Pokémon" im Spiel auftauchen und von denen sich der Spieltitel ableitet. Von Xerneas und Yveltal hat Nintendo weder Angriffe noch Typ offengelegt. Klar ist nur, dass es sich um riesige Kreaturen mit mehreren virtuellen Metern Größe handelt.

Neue Perspektive, neue Umgebung: Das Land Kalos ist wie die Pokémon stimmig in 3D umgesetzt.Neue Perspektive, neue Umgebung: Das Land Kalos ist wie die Pokémon stimmig in 3D umgesetzt.

Jedes Pokémon haben die Macher liebevoll als dreidimensionales Modell umgesetzt. Optisch bleibt man dem zweidimensionalen Original aber möglichst treu. Umso erfreulicher, dass die Taschenmonster aus jeder Perspektive überzeugend lebendig aussehen. Die pixelige Grafik der letzten DS-Fassungen ist damit Vergangenheit.

Ähnlich detailreich gestaltet sich euer Spielercharakter, der wahlweise männlich oder weiblich ist. Erstmals sind Frisur sowie Klamotten anpassbar. Auch das Symbolbild für das Online-System PSS erstellt ihr selbst.

Ebenso viel getan hat sich bei der Spielumgebung. Die neue Region namens Kalos erinnert mit ihren klassischen Straßenzügen frappierend an Frankreich. In Illumina City steht sogar ein Turm, der eindeutig an den Eiffelturm angelehnt ist. Nouvaria City trumpft dagegen mit einer Käferarena samt riesigem Spinnennetz über dem Boden auf. Spannende Kämpfe sind hoffentlich vorprogrammiert.

Um schnell von A nach B zu gelangen, verfügt ihr erstmals über Rollerskates als neues Fortbewegungsmittel. Außerdem dürft ihr endlich auch diagonal laufen, statt nur waagrecht und senkrecht.

Neue Evolution, neue Angriffe

Das war überfällig: Der neue Evolutionstyp Fee ist der erste seit zwölf Jahren Seriengeschichte. Neue Pokémon wie Feelinara und Flabébé erhalten damit ebenso neue Fähigkeiten wie altbekannte wie Marill, Guardevoir oder Pummeluff. Mit dem Feen-Typ sind sie bestens gegen Drachen-Pokémon gerüstet und heizen diese mit Angriffen wie Feenbrise ein.

Beim Feen-Angriff haben vor allem die Drachen-Monster zu knabbern.Beim Feen-Angriff haben vor allem die Drachen-Monster zu knabbern.

Auf welche Typen Feen-Attacken außerdem effektiv wirken, dürfte sich später klären. Fraglich ist auch, wie sich diese Neuerung auf die Spielbalance auswirkt. Denn noch ist nicht klar, was gegen den Feen-Typ wirksam ist. Gerüchte sprechen von Gift und Stahl. Hoffentlich sind die Feen-Pokémon nicht zu übermächtig im Vergleich zu anderen Elementen.

Vielleicht halten aber auch die neu eingeführten Attacken das Gleichgewicht aufrecht? Neben dem bereits erwähnten Überschallknall verursacht auch Mondgewalt erheblichen Schaden. Mit Kampfgebrüll und Abgangstirade senkt ihr die Angriffsstärke des Gegners, mit der Attacke Parabolladung erhält euer Pokémon die Hälfte des verursachten Schadens als Kraftpunkte.

Weiter mit:

Tags: Anime   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokemon X (Übersicht)