10 wichtige Engines auf dem PC - IW Engine & Creation Engine

(Special)

IW Engine

Bis zur Spielemesse E3 2009 kannte niemand den Namen der Engine, die in fast allen Teilen von Call of Duty zur Verwendung kommt. Dabei kam die IW Engine (nach ihrem Entwickler Infinity Ward benannt) schon 2005 in Call of Duty 2 zum Einsatz. Damals basiert sie noch zu großen Teilen auf einer modifizierten id Tech 3, die aus Quake 3 bekannt ist.

Das neue Call of Duty - Ghosts basiert auf einer verbesserten Modern-Warfare-3-Version.Das neue Call of Duty - Ghosts basiert auf einer verbesserten Modern-Warfare-3-Version.

Aktuell verwendet Modern Warfare 3 eine abgeänderte Version der IW 4.0 und das später erschienene Black Ops 2 eine stark weiterentwickelte IW 3.0, die zudem auch volle DirectX-11-Unterstützung liefert. Wie der Name der Engine, des gerade angekündigten Call of Duty: Ghosts, genau lauten soll, ist noch nicht bekannt. Sie basiert aber auf dem in Modern Warfare 3 verwendeten Code.

Infinity Wards Philosophie ist Weiterentwicklung statt Neustart. Dies hat die Anhängerschaft bei Black Ops II zuletzt zum Teil vehement kritisiert. Die Antwort der Entwickler war deutlich.

Von der alten IW 2.0 ist faktisch nichts mehr übrig. Die größte Stärke der Engine, mit konstanten 60 Bildern pro Sekunde ein auf allen Plattformen flüssiges Spielerlebnis zu liefern, ist allerdings geblieben.

Creation Engine

Die hinter The Elder Scrolls 5: Skyrim steckende Creation Engine ließe sich auch gut als eine Wetter-Engine bezeichnen. Ihren Ursprung hat sie in der Gamebryo-Engine von Emergent Game Technologies, die in Fallout New Vegas und Oblivion zum Einsatz kommt. Um den gigantischen Bergwelten von Skyrim gerecht zu werden, hat Bethesda die Weitsicht deutlich aufgebohrt.

Die Creation Engine macht die riesigen Berglandschaften Skyrims möglich.Die Creation Engine macht die riesigen Berglandschaften Skyrims möglich.

Dazu die Möglichkeit, Bäume individuell zu animieren, damit sich die Vegetation beim nächsten Schneesturm deutlich realitätsnäher bewegt. Extra für den besagten Schnee haben die Entwickler auch ein neues System gebastelt, das es erlaubt, faktische jede Flocke einzeln zu platzieren.

Um den ganzen verschneiten Dörfern und Wäldern noch etwas mehr Leben einzuhauchen, sind wesentlich mehr nicht spielbare Charaktere unterwegs, die komplexen Tagesabläufen nachgehen können. Für butterweiche Bewegungsabläufe haben die Entwickler die Behavior-Technologie lizenziert.

Diese stammt aus dem Hause Havoc (auch für ihre Physik-Engine bekannt) und ermöglicht unter anderem einen flüssigeren Übergang von verschiedenen Bewegungsabläufen ineinander. Bei Skyrim soll es selbstverständlich nicht bleiben. Die neue, perfekt auf Spiele mit offener Welt zugeschnittene Engine, soll auch im kommenden Fallout 4 zur Anwendung kommen.

Weiter mit: Unreal Engine & Chrome Engine

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen

E3 2017: Drei frische 3DS-Rollenspiele aus dem Hause Atlus

E3 2017: Drei frische 3DS-Rollenspiele aus dem Hause Atlus

Auf der E3 2017 gab es viele große, spektakuläre Ankündigungen. Aber es wäre doch schlimm, wenn (...) mehr

Weitere Artikel

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht