Vorschau Splinter Cell: Der Sam, der lässt das Schleichen nicht

von Olaf Bleich (19. Juli 2013)

Drei Jahre nach Conviction wagt Ubisoft den Schritt zurück in die Vergangenheit. Bietet Splinter Cell - Blacklist wirklich wieder spannende Schleich-Action?

Keine Angst vor verbrannten Socken: Sam Fisher mit vollem KörpereinsatzKeine Angst vor verbrannten Socken: Sam Fisher mit vollem Körpereinsatz

Mirawa, Irak. Zwei vermummte und schwer bewaffnete Wachleute unterhalten sich vor einer Hütte. „Wie ist das eigentlich so im Kampf?“, fragt der eine. Nach einer kurzen Pause antwortet der andere: „Es ist das Schlimmste, was du dir vorstellen kannst. Du musst tun, was zu tun ist.“ Der Fragende stutzt: „Und wie ist es bei dir gewesen?“ Der Soldat blickt zur Seite: „Ich bin doch noch hier. Den Rest kannst du dir alleine vorstellen.“

Was beide allerdings nicht wissen, ist, dass sie sich bereits mitten in einem laufenden Kampfeinsatz befinden. Denn in dem Haus hinter ihnen hat sich unbemerkt Spezialagent Sam Fisher angeschlichen. Der Mann mit den inzwischen graumelierten Haaren belauscht die Wachleute. Als sie auseinander gehen, flüstert er kurz: „Hey, hier drüben.“ Der erste Soldat reagiert, tritt durch den Türrahmen. Sam packt ihn am Arm, reißt ihn zu Boden und schlägt ihn K.o..

Für den Kollegen des schlummernden Wachmanns hat sich Sam einen fiesen Trick ausgedacht. Er wirft eine Klopfgranate in eine Ecke. Als der Uniformierte Fisher den Rücken zudreht, zückt dieser den Elektro-Schocker und verpasst dem Armen eine Ladung Strom in den Allerwertesten.

1 von 30

Splinter Cell - Blacklist: Schleichen mit Sam Fisher

Nachdem das 2010 veröffentlichte Splinter Cell - Conviction eher als Actionreißer durchging, kehrt das im August erscheinende Splinter Cell - Blacklist zurück zu den Wurzeln der Serie: Schleichen, verstecken und leise geheime Aufträge erfüllen. Nach dem ersten Anspieltermin im Januar gab es nun die Gelegenheit, tiefer in die Materie einzusteigen. Und siehe da, Splinter Cell - Blacklist ist doch mehr Schleicher als noch vor wenigen Monaten vermutet.

Sam Fisher eilt zur Rettung

Splinter Cell - Conviction zeigte einen Sam Fisher, der in Sorge um seine Tochter über Leichen ging. Diesmal ist es aber noch schlimmer.

Gut abgehangen: Sam Fisher wartet darauf, dass der Herr mit der Taschenlampe in seine Reichweite kommt.Gut abgehangen: Sam Fisher wartet darauf, dass der Herr mit der Taschenlampe in seine Reichweite kommt.

Die Terroristenorganisation der sogenannten Engineers greift seine geliebten Vereinigten Staaten von Amerika an. Sie fordert den Abzug aller US-Truppen aus Krisengebieten. Ansonsten verübt sie jeden Monat einen Anschlag auf amerikanischem Boden.

Was sich wie eine spannende Schnitzeljagd anhört, verkommt zu Beginn des Actionspiels zu einer Klischeeparade. Frau Präsidentin beruft eine Sondereinsatztruppe mit Sam Fisher an der Spitze. Seine Kollegen sind der Computer-Spezialist Charlie Cole, die Kommunikationsexpertin Anna Grimsdottir und Elite-Kämpfer Isaac Briggs.

Vier Vorzeige-Amerikaner, die den fiesen Oberschurken Sadiq und seine Ganoven stoppen sollen. Splinter Cell - Blacklist geizt leider nicht mit Stereotypen, was gerade dem Mitteleuropäer übel aufstoßen dürfte.

Dieses Video zu Splinter Cell 6 schon gesehen?

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Splinter Cell 6 (Übersicht)