Wahr oder falsch? - Die 15 spannendsten Mythen - Todesbotschaften in Fallout 3, Das verfluchte Zelda-Modul Ben Drowned

(Special)

Todesbotschaften in Fallout 3

Ist es möglich, dass eine Radiostation in Fallout 3 Katastrophen und sogar Tode vorhersagt? spieletipps geht dieser gruseligen Geschichte in der beliebten Artikelreihe "Wahr oder Falsch?" auf den Grund.

Das Herzstück dieses Mythos ist der Radiosender "Galaxy News Radio".Das Herzstück dieses Mythos ist der Radiosender "Galaxy News Radio".

Heute geht es um die mysteriösen Botschaften eines der zahlreichen Radiosender in Fallout 3. Um genau zu sein stammen die Nachrichten sogar von dem wichtigsten Radiosender im Spiel "Galaxy News Radio". Der befindet sich in den Ruinen des virtuellen Washington D. C.

Fallout-Kenner wissen, dass ein gewisser Three Dog den Radiosender betreibt. Vielleicht haben manche von euch besagten DJ sogar im Spiel getötet. In der Regel ist die Konsequenz daraus, dass eine Frau namens Margaret den Sender übernimmt.

Sie ist im Gegensatz zu Three Dog nicht zufrieden mit ihrem Job und taucht im Spiel nicht als Person auf. Sobald Three Dog tot ist, werdet ihr Margaret also nicht mehr los. Normalerweise.

1 von 30

Der Zahlensender Galaxy News Radio in Fallout 3

Es kann unter unbekannten Bedingungen passieren, dass sich Galaxy News Radio in einen sogenannten Zahlensender verwandelt. Was das bedeutet? Ihr erfahrt es sofort ...

Hier klicken, um den ganzen Artikel zu lesen.

Das verfluchte Zelda-Modul Ben Drowned

Kann der Geist eines toten Jungen über ein Modul von Zelda - Majora's Mask Kontakt mit den Lebenden aufnehmen? spieletipps klärt über die Geschichte von Ben Drowned auf.

Das Spiel hat schon ohne diesen Mythos eine beklemmende Atmosphäre.Das Spiel hat schon ohne diesen Mythos eine beklemmende Atmosphäre.

Einer der gruseligsten Videospiel-Mythen heißt Ben drowned. Angeblich kauft am 6. September 2010 ein Junge ein verfluchtes N64-Modul mit dem Spiel The Legend of Zelda - Majoras Mask. Die Geschehnisse im Spiel verfolgten ihn bis in die Realität und trieben ihn an den Rand des Wahnsinns. Er dokumentierte seinen Horrortrip mit einem Tagebuch sowie Videos.

Die Geschichte beginnt damit, dass ein junger Mann namens "Jadusable" ein altes Nintendo 64 von einem Freund erhält. Da er selbst wenige Spiele besitzt, entschließt er sich auf einem Hausflohmarkt nach günstigen Spielen zu suchen.

1 von 30

Die Geschichte von Ben drowned

Dort trifft er einen alten Mann, der ihm ein Modul mit Majoras Mask schenkt. Abschließend verabschieden beide sich, wobei der Junge glaubt, dass der alte Mann "Goodbye then" zu ihm sagt (auf Deutsch: "bis dann").

Als der Junge das Spiel startet und einen einzigen Spielstand mit den Namen "BEN" entdeckt, fällt ihm auf, dass der Mann auch "Goodbye Ben" (auf Wiedersehen, Ben) gesagt haben könnte.

Hier klicken, um den ganzen Artikel zu lesen.

Noch nicht genug von "Wahr oder falsch"? In unserer "Wahr oder falsch"-Übersicht findet ihr alle bisher behandelten Themen von "Wahr oder falsch? #23: Strichcode von Agent 47 ist ziemlich versaut" bis "Wahr oder falsch? #36: Lernspiel, das Menschen wahnsinnig macht".

Tags: Wahr oder falsch   Anime   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht