Wahr oder falsch? - Die 15 spannendsten Mythen - Zombie-Gegner in Pokémon Rot und Blau

(Special)

Zombie-Gegner in Pokémon Rot und Blau

Über kaum eine Spieleserie ranken sich so viele Mythen wie über Pokémon. Und keine Stadt innerhalb der Pokémon-Spiele ist so berüchtigt wie Lavandia aus Pokémon Rote Edition und Pokémon Blaue Edition.

So sieht der Zombie Buried alive aus, wenn ihr auf ihn trefft.So sieht der Zombie Buried alive aus, wenn ihr auf ihn trefft.

Eine abgeänderte Version der dort laufenden Musik soll 200 Kinder in den Selbstmord getrieben haben. Doch da scheint noch mehr zu sein. Angeblich treibt ein Zombie namens "Buried alive" (zu Deutsch lebendig begraben) im Lavandia-Turm sein Unwesen. spieletipps ist dem Mythos nachgegangen.

Um Buried alive anzutreffen, müssen zunächst einige Vorbereitungen getroffen werden. Ihr benötigt für die Begegnung eine Poképuppe und den Programmfehler Missingno. Um Missingno zu bekommen, fliegt ihr zunächst nach Vertania City. Sprecht dort mit dem alten Mann, der euch zeigt, wie man Pokémon fängt. Fliegt dann zur Zinnoberinsel und benutzt die Attacke Surfer am rechten Rand der Insel.

Schwimmt so lange auf und ab, bis die pixelige Masse namens Missingno auftaucht. Fangt es nun mit einem beliebigen Pokéball. Bedenkt dabei: Der Spielstand kann dabei irreparabel beschädigt werden. Jetzt müsst ihr euch nur noch eine Poképuppe im Supermarkt kaufen (beispielsweise in Prismania City). Solltet ihr das Silph Scope schon besitzen, dann lagert es im PC.

Begebt euch jetzt nach Lavandia und klettert den Turm nach oben. Auf der letzten Treppe wird euch ein Geist den Weg versperren. Flieht aus dem Kampf und geht erneut auf die Treppe zu. Der Geist taucht erneut auf. Diesmal benutzt ihr die Poképuppe. Der Geist verschwindet und der Weg ist frei.

Lauft nun im angrenzenden Raum bis ganz nach oben. Der Geist wird noch einmal auftauchen, aber jetzt könnt ihr fliehen und der Weg ist frei. Oben angekommen sprecht ihr das rechte Grab an. Eine Stimme sagt: "Du bist hier. Ich bin einsam. So einsam. Willst du mir nicht Gesellschaft leisten?"

Was dann passiert, könnt ihr in diesem Video sehen:

Ein Zombie namens Buried alive möchte gegen euch kämpfen. Er setzt starke Pokémon ein. Eines davon heißt "White Hand" und sieht aus wie eine halb verweste Menschenhand. Den Kampf gegen Buried alive könnt ihr nicht gewinnen.

Nachdem ihr verloren habt, sagt die Stimme: "Endlich. Frischfleisch". Danach wird der Bildschirm schwarz und ein Bild erscheint. Eure Hauptfigur hängt leblos in den Armen des Zombies. An dieser Stelle bleibt das Spiel hängen.

Doch wie so viele Pokémon-Mythen ist auch Buried alive rein fiktional. Es ist möglich, den Geist im Lavandia-Turm mit einer Poképuppe zu umgehen. Im Raum dahinter warten aber nur ein paar Mitglieder von Team Rocket und Mr. Fuji, der euch die Pokéflöte schenkt.

Weiter mit: Besitzt Nintendo Pornos und ein Liebeshotel?

Tags: Wahr oder falsch   Anime   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht