Test V-Rally 3

von Gerd Schüle (10. Januar 2004)

Nach zwei mehr oder weniger erfolglosen Versuchen gehen die Entwickler von Eden Games mit ihrem Spiel "V-Rally 3" nun schon zum dritten Mal an den Start, um nun endlich auch auf dem PC eine möglichst gut Platzierung zu ergattern. Natürlich haben wir dieses Spiel getestet, um euch sagen zu können ob die Entwickler ihr Ziel erreicht haben oder ob "V-Rally3" wie seine Vorgänger im Mittelmaß versinkt.

Die Cockpit-AnsichtDie Cockpit-Ansicht

Als Nachwuchsfahrer auf Karrierekurs

Das Herzstück von "V-Rally 3" ist der Karrieremodus. Bei dieser Spielvariante fängt man als Nachwuchsfahrer in der untersten der drei zur Verfügung stehenden Fahrzeuggattungen an, um ein möglichst erfolgreicher Rallypilot zu werden. Doch bevor man seinen ersten Vertrag unterschreiben kann, muss man bei einer Probefahrt sein fahrerisches Können unter Beweis stellen. Die insgesamt 20 Fahrzeuge des Spiels sind alles Original-Autos wie z. B. der Peugeot 206 oder Ford Focus. Allerdings hat die arcademäßig ausgelegte Fahrphysik wenig mit echten Rallyfahrzeugen zu tun. Sofern man nicht die Tastatur benutzt, kommt man mit dem actiongeladenen Fahrverhalten sehr schnell zurecht, was aber zur Folge hat, dass Profis unterfordert sind. Die zwar optisch interessant aussehenden Strecken sind in fahrerischer Hinsicht leider etwas eintönig und wenig abwechslungsreich. Außer dem Karrieremodus gibt es noch das Zeitfahren oder man tritt an einem PC im Mehrspieler-Modus gegen drei andere Spieler an.

Mit Power um die KurveMit Power um die Kurve

Die technische Seite

Die grafische Umsetzung von "V-Rally 3" kann weder enttäuschen noch all zu sehr begeistern. Kurz gesagt, das Spiel sieht zwar akzeptable aus, ist aber auch durch und durch durchschnittlich. Zwar sind sowohl die Autos als auch die Landschaften ordentlich gestaltet, aber sie entlocken dem Spieler zu keiner Zeit irgendwelche Begeisterungsrufe. Auch der Sound des Spiels passt sich diesem durchschnittlichen Eindruck an. Weder die Hintergrundmusik, noch der Motorensound reist einem vom Hocker. Beides passt zwar gut ins Spiel, mehr aber auch nicht. Etwas anders sieht es bei der Steuerung des Spiels aus, die grundsätzlich gut ist, sofern man nicht die Tastatur benutzt. Mit einem Gamepad oder Lenkrad hat man sein Fahrzeug jederzeit optimal im Griff. Ganz anders sieht die Sache aus, wenn man nur die Tastatur zur Verfügung hat. Da die Autos äußerst sensibel auf Tastaturbefehle reagieren, bekommt man mit diesem Eingabegerät sein Fahrzeug kaum zufriedenstellend unter Kontrolle.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 8 schlimmsten Konsolen der Welt

Die 8 schlimmsten Konsolen der Welt

Diese acht Konsolen hätte die Welt nicht gebraucht. Im Video seht ihr die schlimmsten Patzer in der Welt der (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

V-Rally 3 (Übersicht)