Free 2 Play - Licht- und Schattenseiten des Bezahlmodells - Nachteile von Free2Play für die Spieler

(Special)

Suchtfalle "Free 2 play"

Nicht weg diskutieren lässt sich auch das Suchtpotenzial vieler "Free 2 play"-Spiele. Gerade Mehrspieler-Online-Spiele sind wahre Zeitfresser, die ihr niemals durchspielen könnt.

Ein gewisses Suchtpotenzial steckt auch in kostenpflichtigen Spielen wie World of Warcraft. Wie bei allem im Leben gilt auch hier die Devise: In Maßen genießen und nicht in Massen.Ein gewisses Suchtpotenzial steckt auch in kostenpflichtigen Spielen wie World of Warcraft. Wie bei allem im Leben gilt auch hier die Devise: In Maßen genießen und nicht in Massen.

Viele Spieler investieren 30 und mehr Stunden pro Woche in ihr Lieblingsspiel. Dabei lassen sich Erfolge in Spielen viel schneller erzielen als im echten Leben. Die perfekte Zuflucht, wenn Menschen Probleme mit Arbeit, Familie oder mit sich selber haben.

Doch ist dieses Problem allgemeiner Art und lässt sich nicht ausschließlich auf das "Free 2 play"-Modell zurückführen, auch Pay2Play-Online-Spiele wie World of Warcraft, Diablo 3 oder Battlefield 3 haben mit diesem Problem zu kämpfen.

Nachteile von "Free 2 play" für Spieler

"Free 2 play"-Spiele besitzen also ein gewisses Suchtpotenzial, einige schwarze Schafe wollen zudem mit Pay2win oder Abzocke Spielern das Geld aus der Tasche ziehen, andere Vertreter der Zunft langweiligen mit repetitiver und wenig fordernder Spiel-Gestaltung - all das kann natürlich auch für euch Spieler ein Nachteil sein.

Im Internet findet ihr unzählige "Free 2 play"-Spiele - gar nicht so einfach, hier die Perlen zu finden.Im Internet findet ihr unzählige "Free 2 play"-Spiele - gar nicht so einfach, hier die Perlen zu finden.

Daher ist für viele Interessierte das größte Problem, die guten "Free 2 play"-Perlen, also Spiele mit hohem Spaßfaktor, einem fairen Bezahlsystem und ansprechender technischer Qualität aus der Masse der durchschnittlichen oder gar schlechten Spiele herauszufiltern.

Wenn ihr euch für ein Spiel entschieden habt, seht ihr euch schnell mit weiteren Nachteilen des "Free 2 play"-Segments konfrontiert, zum Beispiel die penetrante Werbung, mit der auf Angebote im virtuellen Laden hingewiesen wird.

Zudem fühlen sich Wenig-Zahler häufig als Spieler zweiter Klasse degradiert, weil sie das Spiel mit einer Vielzahl von Einschränkungen künstlich zum Geld ausgeben zwingt.

Für manch andere ist dagegen der Registrierungszwang ein großes Problem, "Free 2 play"-Spiele, die ihr ohne Registrierung anspielen könnt, gibt es kaum. Einen schlechten Ruf haben auch die Gemeinschaften vieler Mehrspieler-Online-Spiele.

Dank dem kostenlosen Zugang trefft ihr hier auf die ganze Bandbreite der Gesellschaft. Gerade jüngere Spieler haben von Netiquette noch nichts gehört, aber auch viele Erwachsene benehmen sich gerne daneben. Wer eine erwachsene Spielergemeinschaft sucht, die respektvoll miteinander umgeht, muss einige Zeit für die Suche einplanen.

Dieses Video zu Dragons Prophet schon gesehen?

Weiter mit: Vorteile von Free2Play für die Spieler

Tags: Free 2 play  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragons Prophet (Übersicht)