Vorschau CoD Ghosts - Die Uhr tickt

Die Uhr tickt

Sieben neue Spielmodi verspricht Infinity Ward, zwei davon sind vor Ort anspielbar. In "Search & Rescue", einer Variante des altbekannten "Search & Destroy" gibt es eine interessante Neuerung.

Der Countdown läuft: 30 Sekunden bleiben euch, um einen Gegner zu erledigen.Der Countdown läuft: 30 Sekunden bleiben euch, um einen Gegner zu erledigen.

Stirbt der eigene Soldat den Heldentod, hinterlässt er seine Hundemarke. Nimmt diese ein Kamerad aus der eigenen Mannschaft auf, dürft ihr weiter kämpfen. Nimmt ein Gegner die Marke auf, ist bis zum Ende der Runde zuschauen angesagt.

Auf Anhieb begeistern kann der Spielmodus "Cranked". Nach dem ersten erfolgreichen Abschuss beginnt eine Uhr 30 Sekunden runterzuzählen, die sich bei jeder weiteren gelungen Aktion wieder zurückstellt. Läuft die Zeit ab, ohne dass ihr einen Gegner eliminiert habt, explodiert der eigene Charakter.

Während des Countdowns wird der eigene Soldat immer schneller und kräftiger. Bei einer gelungen Abschußserie kann er so eine ganze Menge Unheil anrichten. "Cranked" sorgt für einen heftigen Adrenalinschub und macht einfach richtig Laune.

Dieses Video zu CoD Ghosts schon gesehen?

Spielmodus "Squads"

"Ich verspreche eine Überraschung, wenn die Spieler mit der von uns überarbeiteten künstlichen Intelligenz in Berührung kommen", meint Mark Rubin im Interview. "Die von der Software kontrollierten Gegner oder Mannschaftskameraden verhalten sich wie richtige Menschen."

Deutlich größer und verwinkelter als die typische Call-of-Duty-Karte: Whiteout.Deutlich größer und verwinkelter als die typische Call-of-Duty-Karte: Whiteout.

Ob das tatsächlich so ist bleibt abzuwarten. Aber dass der "Squad"-Modus zu den besten Neuerungen gehört, steht außer Frage. In einem eigenen Spielmodus könnt ihr mit euren Soldaten in verschiedenen Herausforderungen mit- oder gegeneinander antreten.

Beispielsweise könnt ihr im Überlebenskampf mit bis zu vier Freunden computergesteuerte Gegnerwellen ausschalten, oder mit eurer Einheit gegen eine andere antreten. Das funktioniert auch, wenn ihr nicht online seid, das Spiel nutzt dafür die hinterlegten Daten eures Kontrahenten.

Was sich bis jetzt wie ein Übungsspiel anhört, hat aber handfeste Vorteile. Ihr bekommt für eure Kämpfe Mehrspieler-Erfahrungspunkte, die sich zum Freischalten von Waffen, Ausrüstung und Verbesserungen nutzen lassen.

Weiter mit:

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Vikings - Wolves of Midgard: Genökenflöken, Ikea, Köttbullar, Wikinger in Videospielen

Vikings - Wolves of Midgard: Genökenflöken, Ikea, Köttbullar, Wikinger in Videospielen

Die Wikinger sind los! Auf ihrem Raubzug haben sie es allerdings weniger auf fremdes Eigentum, sondern vielmehr auf ein (...) mehr

Weitere Artikel

Battlefield 1: DLC-Karten kostenlos mithilfe von Premium-Freunden

Battlefield 1: DLC-Karten kostenlos mithilfe von Premium-Freunden

Seit kurzem gibt es in Battlefield 1 vier neue Mehrspielerkarten, die aber lediglich Besitzer des Premium-Services oder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD Ghosts (Übersicht)