Fifa 14 oder PES 2014 - Wer gewinnt die Vorausscheidung? - Menüs und Online-Modi

(Special)

Das Offensichtliche: Menüs und Taktikeinstellungen

Endlich ist es soweit: Das Menü von Fifa 14 orientiert sich an den momentan allseits beliebten Oberflächen in Kachelstruktur. Ähnlich dem Xbox-360-Menü navigiert ihr so mit Übersicht durch das Hauptmenü und die unterschiedlichen Spielmodi. Sieht aufgeräumt aus, ist aber auch nicht weniger umfangreich ausgefallen.

Alles auf einen Blick: Entwickler EA Sports hat die Menü-Struktur und die Anordnung komplett überarbeitet.Alles auf einen Blick: Entwickler EA Sports hat die Menü-Struktur und die Anordnung komplett überarbeitet.

Im Taktikmenü haben sich Details verändert. Pausiert ihr ein Spiel, seht ihr direkt links eure aktuelle Aufstellung und die Ermüdung der Spieler als Balken unter jeder Rückennummer. Ansonsten läuft alles wie gehabt.

Das Menü von PES 2014 ist farblich mit seinen Farben rot, schwarz und weiß nicht nur minimalistisch, sondern auch sehr übersichtlich gehalten. Vor der Mannschaftswahl legt ihr fest, ob ihr mit Nationalmannschaften oder Vereinen spielen möchtet - welche Verbesserung zum letztjährigen auf den ersten Blick verschachtelten Menü!

Auch bei PES 2014 hat sich im Taktikmenü wenig getan. Nach wie vor zieht ihr Spieler mit einem Klick von der Auswechselbank an die passende Stelle im Aufstellungsbildschirm.

Dafür gibt es während der Ladepause vor einem Spiel viele eingeblendete, nützliche Hinweise zu den Spielmodi und der Steuerung des Spiels. Ein interaktiver Ladebildschirm, bei dem ihr einen Fußballer steuern könnt "ist für die Zukunft durchaus eine interessante Möglichkeit", beteuert Hatsumi.

Das Miteinander: Die Online-Modi

Frisch auf der Gamescom ist der kooperative Saisonmodus. So erlebt ihr die zehn Online-Spiele pro virtueller Saison gemeinsam mit einem Freund. Vorher wählt ihr euch wie gewohnt eure Lieblingsmannschaft aus, danach findet das Spiel einen Gegner mit ähnlich vielen Erfahrungspunkten. Ansonsten ist der 11-gegen-11-Modus nach wie vor mit dabei, bei dem 22 Menschen aus aller Welt jeweils nur einen Fußballer auf dem Platz steuern.

Online nehmen sich PES 2014 und Fifa 14 nicht viel - auch wenn EA mit dem Koop-Saison-Modus gut punktet.Online nehmen sich PES 2014 und Fifa 14 nicht viel - auch wenn EA mit dem Koop-Saison-Modus gut punktet.

Die größte Neuerung ist die komplette Umstrukturierung des Meister-Liga-Online-Modus'. "Früher war es so, dass die Hauptaufgabe war, Geld zu verdienen. Von Geld wollen wir weg - hin zur Persönlichkeit des Spielers und seiner Mannschaft", betont Naoya Hatsumi. Konkret: In PES 2014 soll es drei Ligen zur Auswahl im Meister-Liga-Online-Modus geben - die alle unterschiedliche Charakteristika mit sich bringen. So passt die eine Liga eher zu den Vorlieben des einen Spielers und eine der anderen liegt dem Spielstil eines anderen Spielers mehr.

Auch 11-gegen-11-Spiele sollen via Internet möglich sein - allerdings erst mit der ersten Aktualisierung im Oktober dieses Jahres.

Weiter mit: Fakten und Meinung

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht