Call of Duty - Black Ops 2: Der krönende Abschluss?

(Special)

von Thomas Stuchlik (28. August 2013)

Das Ende ist nah: Activision bringt mit Apokalypse den angeblich letzten großen Zusatzinhalt für Black Ops 2. Erwartet euch Stangenware oder ein furioses Finale?

In Apokalypse erwarten euch nicht nur vier neue Karten, sondern auch ein Zombie-Szenario im Ersten Weltkrieg.In Apokalypse erwarten euch nicht nur vier neue Karten, sondern auch ein Zombie-Szenario im Ersten Weltkrieg.

Alles beim Alten: Die vierte und letzte Download-Episode für das altgediente Call of Duty - Black Ops 2 bringt rein zahlenmäßig keine Überraschungen. Wieder erhaltet ihr vier neue Mehrspieler-Karten (davon zwei Neuauflagen), wieder gibt's ein umfangreiches neues Zombie-Szenario obendrauf. Eine neue Bonuswaffe fehlt diesmal.

Der Zusatzinhalt ist bereits für Xbox 360 erschienen und hält sich preislich an die Vorgänger. Nachdem Microsoft die Punkte auf dem Live-Marktplatz abgeschafft hat, kostet der Download 14,99 Euro und nicht mehr 1.200 Microsoft-Punkte.

Wer einen Staffelpass ("Season Pass") für 49,99 Euro besitzt, erhält auch diesen Download wieder kostenlos. Allerdings ist es der letzte Bonus, den ihr mit dem "Season Pass" einsackt. Wer kurzentschlossen noch Passbesitzer werden will, erhält mit Uprising, Revolution, Vengeance und dem neuen Apokalypse alle vier Downloadpakete auf einmal. Sprich: 16 Online-Arenen und vier Zombie-Episoden.

1 von 99

Mit Call of Duty - Black Ops 2 im Krieg

Wie immer kommen Xbox-360-Spieler zuerst in den Genuss der neuesten Erweiterung. Etwa einen Monat später (Ende September) sind wohl wieder PC- und PS3-Spieler am Zug.

Neue Karten, alte Modi

Spielerisch nichts Neues: Auf den vier neuen Mehrspieler-Karten Frost, Pod, Takeoff und Dig tretet ihr zu den altbekannten Modi Team-Deathmatch, Herrschaft oder Mosh-Pit an.

Vor dem historischen Stadtbild Amsterdams kämpft ihr auch auf einem gefrorenen Flusskanal.Vor dem historischen Stadtbild Amsterdams kämpft ihr auch auf einem gefrorenen Flusskanal.

Die Karte "Frost" versetzt euch ins verschneite Amsterdam in den Niederlanden. Inmitten dieses winterlichen Stadtareals teilt ein gefrorener Wasserkanal die Karte in zwei Bereiche. Auf die andere Seite gelangt ihr nur über zwei Brücken.

Hier erwarten euch lauernde Gegner mit Sperrfeuer. Die Alternative ist auch nicht rosiger. Ihr könnt zwar auf dem zugefrorenen Kanal herumlaufen, seid aber ein leichtes Ziel für Hinterhalte.

Daneben führen euch die Wege durch rechtwinklige Gassen und wenige begehbare Gebäude - darunter auch (Achtung, Klischee!) ein Laden mit allerlei Käsesorten. Die engen Häuserfronten machen unvorsichtige Spieler dabei zu schnellem Kanonenfutter. Das gesamte Areal ist relativ klein und übersichtlich und wie gemacht für schnelle Scharmützel.

"Retromoderne" Szenarios

"Pod" entführt euch in eine verlassene Wohnsiedlung in Taiwan. Bäume und Pflanzen überwuchern das trostlose Areal. Ihr bekämpft die Gegenseite in und um kleine Wohnkapseln, die teils mehrstöckig, teils völlig zerstört sind. Die Gebäudezellen sorgen gleichzeitig für schlechte Übersicht.

Im zugewachsenen Wohngebiet nutzt ihr Gebäudezellen und Militärwagen zur Deckung.Im zugewachsenen Wohngebiet nutzt ihr Gebäudezellen und Militärwagen zur Deckung.

In der verwitterten Ansiedlung kommen zudem herumstehende Militärwagen als Versteck sehr gelegen. "Pod" ist ebenfalls ein recht kleines Areal, das aber dank langgezogener Pfade auch Ballereien auf Distanz ermöglicht. Optisch und spielerisch ansprechend.

Das "Takeoff"-Szenario ist eine Neuauflage des "First Strike"-Downloads aus dem ersten Black Ops. Die Raketenbasis mitten im Pazifik bietet mit ihren Freiflächen viele offene Auseinandersetzungen. Gleichzeitig findet ihr genug Deckung an Generatoren und Brunnen.

Eine halbrunde Arena sowie Innenräume, teils auf zwei Ebenen, bieten Platz für Taktik sowie günstige Positionen für Scharfschützen. Optisch ist hier wenig geboten. Insgesamt wirkt die Karte auch spielerisch austauschbar.

Weiter mit: Auf den Spuren von Indiana Jones, Fakten & Meinung

Inhalt

Tags: DLC   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Black Ops 2 (Übersicht)