Test FF 14 - Realm Reborn - Klassen und Berufe

Einsteiger-freundlich

Im direkten Vergleich mit dem ersten Final Fantasy 14 fällt auf, dass die Entwickler den Einstieg ins Spiel spürbar erleichtert haben. Gut beschriebene Einsteigerhhlfen weisen euch in die Mechaniken des Spiels ein und erklären euch das Gruppenspiel oder das komplexe Handwerkssystem.

Tutorial-Einblendungen erleichtern den Einstieg ins Spiel.Tutorial-Einblendungen erleichtern den Einstieg ins Spiel.

Anfangs werdet ihr zu den wichtigsten Orten eurer Startstadt geführt, wodurch ihr den Markt entdeckt oder euren Klassenlehrer kennenlernt. Das hört sich nach viel Laufarbeit an, doch bietet das Spiel komfortable Möglichkeiten, um schnell von A nach B zu reisen. So besitzt ihr von Beginn an eine Spurtfähigkeit mit recht kurzer Abklingzeit, alternativ nutzt ihr euren Teleportzauber, einen gemieteten Chocobo - später besitzt ihr natürlich auch ein eigenes Reittier - oder die Ätheryten-Kristalle, um euer Reiseziel zeitnah zu erreichen.

Komfortabel ...

Überhaupt bietet das überarbeitete Final Fantasy 14 mehr Komfort als der Vorgänger. Um Taschenplätze braucht ihr euch zum Beispiel keine Sorgen machen, da ihr bereits zu Beginn über ausreichend Stauraum verfügt. Zudem landen alle Rüstungsteile und Waffen im sogenannten Arsenal, wodurch ihr in der Tasche vor allem Handwerksmaterialien und Tränke mit euch herumtragt.

Wenn ihr das Spiel startet, schlägt euch das Spiel vor, mit welchen Missionen ihr am besten weitermacht - eine tolle Idee! Hilfreich ist auch euer Diener, den ihr euch im Laufe des Spiels freischaltet, weil dieser euch zum Beispiel die Einkäufe abnimmt.

... aber umständlich

Neben den komfortablen Hilfestellungen gibt es aber auch einige Unzulänglichkeiten im Spiel, die stören. So ist die Karte nur bedingt übersichtlich, da sie - wie die eigentliche Welt Eorzea auch - sehr zerstückelt daherkommt und es an Beschriftungen mangelt. Weiterhin ist die Nutzung von Emotes - die Gesten im Spiel, die durch einen Chat-Befehl ausgelöst werden und die ihr für verschiedene Missionen benötigt - immer noch nicht optimal gelöst.

Gleichzeitig fragen sich viele Spieler, warum es einen Schreien- und einen Rufen-Chat gibt, wieso dafür der allgemeine Channel fehlt oder warum sich Quest-Gegenstände nicht automatisch übergeben lassen.

Das Handwerk

Final Fantasy 14 - A Realm Reborn legt einen großen Schwerpunkt auf das Handwerk und behandelt die Berufe wie eine eigenständige Klassenspezialisierung. Wenn ihr zum Beispiel zur Axt greift, aktiviert ihr automatisch den Beruf des Gärtners, samt neuen Klamotten, einem eigenen Erfahrungssystem und speziellen Fähigkeiten und passiven Verbesserungen.

Beim Abbauen von Materialien müsst ihr entscheiden, welche ihr benötigt.Beim Abbauen von Materialien müsst ihr entscheiden, welche ihr benötigt.

Am Beispiel des Gärtners merkt ihr schnell Unterschiede zu den Sammelberufen anderer Online-Rollenspiele: Mit der Fähigkeit Geodäsie lasst ihr euch alle Nutzbäume in der Nähe anzeigen, aus denen ihr Materialien gewinnen könnt. Aus einem Ahorn-Baum holt ihr Äste, Holzscheite, Latex und Erdscherben heraus, doch müsst ihr euch entscheiden, welches der Materialien ihr dem Baum entziehen wollt.

Eine Prozentangabe zeigt die unterschiedlichen Erfolgschancen an. Je seltener das Material, desto geringer die Chance. Durch Stufenaufstiege schaltet ihr euch weitere Verbesserungen frei, dank denen ihr zum Beispiel noch mehr Materialien aus einem Baum herausholt.

Die herstellenden Berufe

Mit herstellenden Berufen wie Zimmerer oder Goldschmied verarbeitetet ihr die gesammelten Materialien weiter, zu Ringen zum Beispiel oder Kleidungsstücken. Im Handwerker-Notizbuch findet ihr die vorhandenen Materialien sowie die bisher erlernten Rezepte. Mit Druck auf den Synthese-Knopf leitet ihr die Herstellung ein - ein Fortschrittsfenster gibt dabei Auskunft, ob die Herstellung gelingt.

Nur wenn die Fortschrittsanzeige 100 Prozent erreicht, bevor die Belastbarkeit des Materials auf null fällt, ist der Herstellungsprozess erfolgreich gewesen. Ansonsten schlägt die Synthese fehl und mit etwas Pech gehen dabei sogar Materialien verloren. Später könnt ihr die Herstellung auch automatisch ablaufen lassen, dann sinken aber die Erfolgschancen.

Dieses Video zu FF 14 - Realm Reborn schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Online-Zwang   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 14 - Realm Reborn (Übersicht)