Test Diablo 3: Jetzt kommt es also für Konsole

von Sandra Friedrichs (06. September 2013)

Diablo 3 gibt es nun auch für PlayStation 3, Xbox 360 und demnächst PlayStation 4. Die Neuerungen hinterlassen ein gemischtes Gefühl.

Die überarbeitete Benutzeroberfläche passt zur Konsolenfassung.Die überarbeitete Benutzeroberfläche passt zur Konsolenfassung.

Vor gut einem Jahr war es soweit. Spieler standen vor den Elektronikfachmärkten Schlange, um es endlich in den Händen zu halten: Diablo 3. Nach gefühlt einer halben Ewigkeit lockte wieder seine mystische Welt und ihr durftet Ungeheuer Mausklick verhauen.

Ob es nun besser als Diablo 2 ist oder nicht, beantworteten viele Spiele allerdings unterschiedlich. Es ist abseits der Einwählprobleme zumindest gelungenes Spiel, im Test heimste Diablo 3 eine 90er-Wertung ein.

1 von 26

So sieht Diablo 3 auf der Konsole aus

Während PC-Spieler sich schon auf die Erweiterung Diablo 3 - Reaper of Souls freuen, dürfen Konsolenveteranen erstmals die Monster-Hatz genießen. Viele Jahre nach Teil 1 zeigt sich wieder ein Diablo auf der aktuellen Spielegeneration. Es gibt eine PS3-, Xbox 360- und demnächst PS4-Fassung. Entwickler Blizzard interpretiert das Spiel dafür allerdings nicht neu.

Mit einer frischen Steuerung, einem überarbeiteten Inventar und lokalen vier Spieler Kooperativ-Modus versuchen die Entwickler, die Spieler erneut an Diablo 3 zu fesseln und die Zielgruppe zu erweitern.

Das bietet euch Diablo 3

Kämpfen und Gegenstände einsacken - das macht in Diablo 3 Laune.Kämpfen und Gegenstände einsacken - das macht in Diablo 3 Laune.

Diablo 3 spielt zwanzig Jahre nach den Ereignissen des zweiten Teils. Ihr macht euch zusammen mit Deckard Cain und seiner Nichte Leah auf, die Herrscher der Unterwelt zu erledigen. In den vier Geschichtsakten heißt es aber nicht nur, der gelungenen Handlung zu folgen, sondern auch die düstere Welt zu entdecken. In der habt ihr etliche Möglichkeiten, Gegenstände zu sammeln, Ungeheuer zu besiegen und die Rüstung eures Helden aufzupolieren.

Wie der Protagonist aussieht, entscheidet ihr selbst. Fünf Klassen stehen zur Wahl: Barbar, Dämonenjäger, Mönch, Hexendoktor und Zauberer. Jeder bereichert den Kampf mit seinen individuellen Fertigkeiten. Der Barbar etwa haut mit einer riesigen Waffe im Nahkampf zu, während der Zauberer mit dem Feuer spielt.

Für mehr Herausforderung wechselt ihr den Schwierigkeitsgrad und sammelt dadurch reichlich Erfahrung. Diese verbraucht ihr im Talentbaum und stärkt damit euren Helden. Mehr dazu könnt ihr in unserem ausführlichen PC-Test zu Diablo 3 nachlesen.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)