Test Madden NFL 25 - Mehr Freiheiten und Spielmodi

Gelungener Ausbau der Spielmodi

Alle Spielmodi des Vorgängers sind auch in Madden NFL 25 enthalten. Dazu gehören klassische Freundschaftsspiele, ein sogenannter Owner-Modus in dem ihr euch als Besitzer um den Erfolg des gesamten Clubs kümmern müsst und der bei Spielern sehr beliebte "Connected Franchise"-Modus. In letzterem entscheidet jeder der 31 via Internet beteiligten Spieler, ob sie als Trainer oder als einzelner Spieler dabei sein möchten.

Kurz vor dem Ziel fliegt ihr per Sprung in die Endzone - Touchdown!Kurz vor dem Ziel fliegt ihr per Sprung in die Endzone - Touchdown!

Doch in diesem Jahr gibt es auch die Möglichkeit als Owner die gesamte Connected-Franchise-Mannschaft samt Mitarbeitern, Finanzen und dem Stadium via Internet zu koordinieren. Das ähnelt ab und zu aufgrund unzähliger Menüebenen dem Trainer-Modus. Und mal ganz ehrlich, zu bestimmen, wie teuer Würstchen und Trikots sein sollen, motiviert auf Dauer nur begrenzt.

Aber der Spielmodus bietet auch durchaus verrückte Möglichkeiten: Ihr könnt eine gesamte Mannschaft in einer neuen Stadt ansiedeln. Dabei schlägt euch das Spiel stets bestimmte Städte vor, um aus früheren Zeiten dort ansässige Mannschaften zum Leben zu erwecken.

Neu und unterhaltsam ist dabei der virtuelle Madden-Twitter, der solche Neuigkeiten direkt im Spiel veröffentlicht.

Mannschafts-Chemie und Anfänger-Hilfen

Spielt ihr mit eurem selbst erstellten Spieler im Franchise-Modus eine gesamte Saison bei einer Mannschaft, erlebt ihr weitere Verbesserungen: Ihr erhaltet bereits mit weitaus weniger gelungen Pässen und "Touchdowns" mehr Erfahrungspunkte, die ihr zur Erhöhung eurer Statistikwerte wie Laufen und Werfen einsetzen könnt.

Optisch überzeugt das Spiel mit Details wie Trikotnähten, unterschiedlichen Helmstrukturen und buschigen Rasentexturen.Optisch überzeugt das Spiel mit Details wie Trikotnähten, unterschiedlichen Helmstrukturen und buschigen Rasentexturen.

Zwar kann es jetzt passieren, dass ihr in eurer ersten Saison bereits der beste Spieler auf eurer Position in der gesamten Liga seid - aber so ist es deutlich motivierender und Fortschritte sind schneller erkennbar.

Auch wieder mit dabei ist der Madden-Ultimate-Team-Modus. In dieser Kombination aus einer Online-Saison und einem Tauschkartenspiel geht es einzig und allein um die bestmögliche Mannschafts-Chemie. Packt ihr euer erstes, virtuelles Spieler-Kartenpaket aus, solltet ihr die Profis so zusammenstellen, dass sie sich auf dem Feld bestmöglich ergänzen. So erreichen lange Quarterback-Pässe auch den mit ihm harmonierenden Empfänger. Im Laufe der Saison erhaltet ihr gegen Bares oder für Erfolge neue Kartenpakete.

Für Anfänger eignet sich der Skills-Trainer-Modus. In diesem lernt ihr alle wichtigen Football-Regeln und -Grundlagen.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Madden NFL 25

itachisan
99

Alle Meinungen

Madden NFL 25 (Übersicht)