Top 10 Android - Folge 002 - Dropchord, Sprinkle Islands

(Special)

Dropchord

Das Studio Double Fine ist eigentlich für seine Adventure-Vergangenheit und sein durchschlagendes Kickstarter-Projekt bekannt. Doch die Entwickler können auch anders und bringen mit Dropchord ein einfaches Musikspiel auf Android.

Ihr steuert die Endpunkte einer Linie mit zwei Fingern und sammelt damit Punkte ein.Ihr steuert die Endpunkte einer Linie mit zwei Fingern und sammelt damit Punkte ein.

Die Steuerung ist simpel: Mit zwei Fingern bewegt ihr die Endpunkte einer Linie hin und her. Mit selbiger sammelt ihr Punkte ein und weicht rot markierten Gefahren aus. Das beschreibt im Grunde schon das ganze Spiel. Allerdings ist einiges Geschick bei sich bewegenden Objekten gefragt. Nur so erweitert ihr eure Kombokette immer weiter.

Die Formationen erweisen sich dabei immer mehr als kleine Puzzles, die ihr schnell lösen sollt, denn die Zeit ist knapp. Ebenso in Atem hält euch die stimmige Musikuntermalung zwischen Dance und Electro, die vor allem mit Kopfhörern für satten Sound sorgt.

Wählbare Grafikmodi sorgen auch auf älteren Geräten für flüssigen Spielablauf. Doch selbiger wird mit der Zeit recht eintönig. Auf kleineren Smartphone-Bildschirmen geht außerdem schnell die Übersicht flöten.

spieletipps-Fazit: Die frische Spielidee sorgt mit treibenden Rhythmen für Spannung, wird aber dennoch schnell eintönig.

Sprinkle Islands

Oh je, auf den Sprinkle Islands brennt es lichterloh! Helfen kann hier nur ein Feuerwehrwagen mit Wasserspritze. Doch die Löscharbeiten erweisen sich als hindernisreich.

Mit dem Löschkran erreicht ihr auch unzugängliche Stellen, um Brände zu löschen.Mit dem Löschkran erreicht ihr auch unzugängliche Stellen, um Brände zu löschen.

Euer Löschzug bewegt sich automatisch bis zum nächsten Hindernis. Spätestens dann ist euer Einsatz gefragt. Ihr bedient den Wasserstrahl und justiert dessen Höhe, mehr nicht. Auf diese Weise löscht ihr aber nicht nur Brandquellen.

Denn oft versperren Abgründe und Blöcke den weiteren Weg. Mit genug Druck blast ihr Kisten weg oder ebnet euch die Straße. Dabei ist nur wenig Grips gefragt, letztlich sind die Puzzles wenig fordernd. Allerdings stellen sich auch Zwischenbosse in den Weg.

Dennoch solltet ihr auf den vorhandenen Wasservorrat achten und das feuchte Nass nicht verschwenden, auch um eine gute Bewertung am Ende der kurzen Abschnitte einzuheimsen. Das Spiel gibt es übrigens auch in einer Gratisversion mit einigen Beispiel-Levels.

spieletipps-Fazit: Einfaches Geschicklichkeitsspiel, in dem ihr Einwohner vor den Flammen rettet. Witzig, aber strikt linear.

Weiter mit: Leisure Suit Larry Reloaded, Simon the Sorcerer

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht