Test Warm-Up! GP 2001 - Seite 2

Rasant in die Kurve - kein Problem in Warm-UpRasant in die Kurve - kein Problem in Warm-Up

Nicht berauschend - Die Grafik

Obwohl das Spiel grafisch gesehen einen Schritt nach vorne gemacht hat, bleibt es doch deutlich hinter der Konkurrenz zurück. Die 3D-Grafik-Engine ist zwar recht flott, kann aber wieder einmal keinen Schönheitspreis gewinnen. Selbst "F1 Championship Season 2000" sieht besser aus, dafür ruckelt die Grafik zu keinem Zeitpunkt und vermittelt ein hervorragendes Geschwindigkeitsgefühl, was den Entwicklern wirklich gelungen ist. Auch manche Einzelheiten, wie z. B. das gut aussehende Regenwetter werten die sonst eher mittelmäßige Grafik wenigstens etwas auf. Die Menüs sehen im Gegensatz dazu recht ordentlich aus und auch in puncto Präsentation braucht sich das Programm nicht zu verstecken. Ein akzeptables Intro führt einen in das Spiel ein.

RegenwetterRegenwetter

Ganz brauchbar - Bedienung und Sound:

"Warm-Up" lässt sich selbstverständlich wahlweise mit Tastatur, Joystick oder Lenkrad spielen. Dabei reagiert das Spiel durchaus akzeptabel auf die eingegebenen Steuerbefehle, kommt aber auch in diesem Punkt nicht an die Präzision von "Grand Prix 3" heran. Natürlich hat man auch in diesem Programm die Formel 1-Wagen mit dem Lenkrad am besten im Griff, aber auch mit der Tastatur kann man gut Ergebnisse erzielen. Die vorbildlichen Menüs sind einfach aufgebaut und lassen sich komplett mit der Maus bedienen. Die größte Stärke des Spieles ist mit Sicherheit der gelungene Sound. Egal ob Wind- oder Motorengeräusche, beides ist blendend umgesetzt. Zum Beispiel hört man schon am Motorengeräusch, ob sich von hinten ein Gegner nähert. Auch mit der Hintergrundmusik in den Menüs kann man durchaus zufrieden sein.

Meinung von Gerd Schüle

Die meisten werden es schon gemerkt haben, auch "Warm-Up" ist wieder keine realistische Simulation, genauso wenig wie sein Vorgänger. Für all diejenigen, die eine realistische Simulation mit gutem Fahrverhalten möchten und sehr viel Wert auf darauf legen, ihr Fahrzeug optimal einstellen zu können, ist das Spiel absolut ungeeignet. Außerdem muss ganz klar gesagt werden, Rennprofis sind bei diesem Programm, in dem selbst ein blutiger Anfänger auf Anhieb einen Sieg erringt, total unterfordert. Für Anfänger und Freunde von Arcade-Racern könnte das Spiel eine Alternative zu dem anspruchsvollen "Grand Prix 3" sein, vor allem wegen des spaßigen Arcade-Modus. Deshalb streiten sich wohl EA-Sports mit "F1 Championship Season 2000" und Havas mit "Warm-Up" um die Gunst der Anfänger und Arcaderaser, wer dabei besser abschneidet ist reine Geschmacksache.

60

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Warm-Up! GP 2001 (Übersicht)