Test Tetris Worlds

von Christian Rühl (30. März 2002)

Was sich auf dem Gameboy bewährt hat, darf auf dem GBA nicht fehlen - das dachte sich wohl auch THQ und veröffentlichte das Puzzle-Spiel "Tetris Worlds". Neben der bekannten Version gibt es noch sechs neue Modi dazu. Ob das Spiel an den Erfolg der alten Tetris-Versionen anknüpfen kann und ob der Langzeitspielspass immer noch so hoch wie früher ist, erwahrt ihr im folgenden Testbericht.

Spieleinstellungen

Obwohl das Spielprinzip von Tetris nicht besonders textlastig ist, gibt es vor dem Hauptmenü eine Auswahlmöglichkeit zwischen vier Sprachen (darunter natürlich Deutsch). Im Hauptmenü kannst du anschließend verschiedene Einstellungen vornehmen, wie beispielsweise die Soundeinstellungen und welches Hintergrundbild du haben willst. Du kannst natürlich auch einige Spieleinstellungen vornehmen: So kannst du entscheiden, ob die als nächstes fallenden "Tetraminos" (Spielsteine) angezeigt werden oder ob der Modus "Halten" aktiviert sein soll. Mit diesem Modus kannst du einen dir unpassenden Stein in einer Fläche links oben am Bildschirm mit der R-Taste ablegen und ihn später wieder fallen lassen. Nachdem du diese Einstellungen vorgenommen hast, musst du dich entscheiden, ob du im Ultra-Modus (vorgegebene Zeit von 2 Minuten) oder im Marathon- Modus (ohne Zeitvorgabe) spielen willst.

Spielvarianten

Insgesamt gibt es sechs Spielvarianten, darunter natürlich den klassischen Tetris-Modus. Außerdem gibt es den Sticky-; Fusion-; Hot-Line-; Square- und Caskademodus. Im Stickymodus geht es darum, eine Reihe am Boden des Bildschirms auszulöschen. Um dies zu erreichen, musst du vorgegebene Reihen abbauen. Beim Fusion-Modus musst du herunterfallende "Atomblöcke" miteinander verbinden. Im Hot-Line-Modus musst du versuchen, vorgegebene Reihen auszulöschen. Square- Tetris ist eine Abwandlung des normalen Tetris, bei der du Bonuspunkte bekommst, wenn du Quadrate bildest. Auch Cascade-Tetris ist eine Abwandlung vom ursprünglichen Tetris-Modus. Hier kannst Du durch durchfallende Steine, die eine weitere Reihe räumen, einen Bonus erhalten. Der Schwierigkeitsgrad all dieser Versionen steigert sich von anfänglich leicht (Level 1) bis extrem schwer (Level 15).

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PS4-Pro-Aktion: Gamestop bemüht sich um Schadensbegrenzung - und beendet die Aktion frühzeitig

PS4-Pro-Aktion: Gamestop bemüht sich um Schadensbegrenzung - und beendet die Aktion frühzeitig

Der Fachhändler Gamestop hat ein frühzeitiges Ende seiner kontroversen PS4-Pro-Umtauschaktion für den 30 (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tetris Worlds (Übersicht)