Vorschau AC 4 - Mangelnde Innovationen, Fakten und Meinung

Stagnierender Fortschritt

Was dem Spiel bis jetzt aber fehlt, sind die wirklichen Innovationen. Das neue Piraten-Gefühl kommt zwar durch atmosphärische Gesänge eurer Mannschaft, die Kanonenschüsse und die Karibikstrände rüber - aber eure Aufgaben sind klassisch wie eh und je.

Die Karibik-Welt stellen die Entwickler authentisch dar - inklusive lebendiger Tierwelt und atemberaubender Sandstrände.Die Karibik-Welt stellen die Entwickler authentisch dar - inklusive lebendiger Tierwelt und atemberaubender Sandstrände.

Gegner belauschen, verfolgen oder ermorden. In den ersten drei Stunden des Spiels gibt es wenig, was ihr nicht bereits aus den Vorgängern kennt. Davon aber immerhin nur das beste.

Denn optisch überzeugt das Spiel einerseits mit gestochen scharfen Texturen und detailliert dargestellten Kleidungsstücken samt Nähten. Es enttäuscht aber gleichzeitig aufgrund angeklatschter Haare und einem nicht wirklich beeindruckenden Regenwetter. Fortschritt und Stagnation sozusagen in Personalunion.

{video=87}

Eine kostenfrei zum Spiel erhältliche App für iOS und Android zeigt euch übrigens wahlweise die Übersichtskarte an, auf der ihr Markierungen setzen könnt. Oder ihr schaut eure aktuelle Statistik an. "Das ist die optimale Kombination für Spieler, die schon immer mit ihrer wenig Spiele affinen Freundin zocken wollten", erklärt Karl von der Luhe. Ein neuer Ansatz, der sich allerdings erst noch beweisen muss. Mehr dazu in der Vorschau zu "Assassin's Creed - Pirates und auch dem Nachzügler Liberation HD".

1 von 112

Assassin's Creed 4: Alles Sehenswerte zum Piraten-Abenteuer

Dieses Video zu AC 4 schon gesehen?

Fakten:

  • atmosphärische Karibik-Welt
  • packende Seegefechte
  • durchdachtes Aufwertungssystem für Charakter und Schiff
  • beeindruckende Texturschärfe
  • Regen grafisch wenig beeindruckend
  • abwechslungsreiche Missionen, viele bekannt aus Vorgängern
  • kostenlose App als nette Spiel-Ergänzung
  • sehr gute deutsche Synchronsprecher
  • physikalisch korrekter Wellengang
  • neue Gegnerklasse
  • Herstellungssystem wie in Far Cry 3
  • erscheint voraussichtlich am 31. Oktober für PC, PlayStation 3, Wii U, Xbox 360
  • erscheint voraussichtlich am 22. November für Xbox One und 29. November für PS4

Meinung von Jens-Magnus Krause

Auch ohne eine volle Ladung Rum hat mich Edward Kenway in seiner wunderschönen Karibik-Welt unterhalten. Ich belausche, verfolge, betäube mit verschossenen Giftpfeilen aus meinem Blasrohr und führe Gefechte auf offener See gegen spanische Handelsschiffe. Dank dieser spielerischen Abwechslung, dem allseits vorhandenen spielerischen Anspruch und der komplett neuen Optik, steht bereits jetzt fest: Das Spiel schafft den Sprung auf die nächste Konsolengeneration gekonnt.

Gleichzeitig ist der erste Sprung ins türkisblaue Bahamas-Nass aufgrund von dezentem Innovationsmangel aber kein Sprung ins kalte Wasser. Viele Aufgaben und Vorgehensweisen sind aus den Vorgängern bekannt, das Kampfsystem exakt dasselbe. Aber das hat ja auch etwas Positives. Ich kann mich von Beginn an voll und ganz auf meine Umgebung mit fröhlichem Vogelgezwitscher, betrunkenen Piraten und explosiven Seegefechten konzentrieren. Na dann: Schiff ahoi!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Assassin's Creed 4 - Black Flag

Alle Meinungen

AC 4 (Übersicht)