Test Fifa 14: Ein Monster auf 44 Beinen

von Jens-Magnus Krause (23. September 2013)

Herzlich Willkommen meine Damen und Herren zum Anstoß der 21. Ausgabe von Fifa. Ein monströser Umfang erwartet Sie. Reicht das dieses Jahr, um den Neukauf zu rechtfertigen?

Fifa 14 überzeugt mit Detailverbesserungen bei der Ballkontrolle.Fifa 14 überzeugt mit Detailverbesserungen bei der Ballkontrolle.

Auf den ersten Blick wirken die neuen Funktionen in Fifa 14 erschlagend und wie der Vortrag eines Betriebswirts: "Precision Movement", "Protect The Ball", "Pure Shot", "Team Intelligence". Alles klar? Nein? Der Test klärt auf, was dahinter steckt und warum sich Fifa tatsächlich auch dieses Jahr lohnt.

1 von 38

Fifa 14 - Die Neuerungen der Fußall-Simulation

Nach dem Spielstart fällt als erstes auf, dass Entwickler EA Sports dieses Jahr eine Antwort auf das verschachtelte und träge Menü aus den Vorjahren hat: es gibt ein neues. In zurzeit angesagter Kachel-Boxen-Optik - so wie das Menü der Xbox 360 - navigiert ihr euch durch das Hauptmenü. Fühlt ihr euch zu Beginn davon beinahe erschlagen, navigiert ihr nach kurzer Eingewöhnung gezielt zum gesuchten Eintrag. Verschachtelt ist es immer noch, was aber vielmehr dem unglaublichen Spielmodi-Umfang geschuldet ist. Toll: Bei der Teamauswahl könnt ihr endlich ohne die leichten Verzögerungszeiten durch Ligen und Mannschaften wechseln!

Volle Ladung Details

Auf dem Platz fällt sofort die im Vergleich zum Vorgänger Ffifa 13 verlangsamte Spielgeschwindigkeit auf. Primär ist das ein sinnvoller Schritt, liefen Partien im Vorgänger im Vergleich zu Fernsehübertragungen noch zu schnell ab. Vorteil: Jetzt habt ihr die Möglichkeit in der Offensive euer Aufbauspiel in Ruhe zu starten oder in der Verteidigung den Gegner gezielter zu attackieren. Nachteil: Gerade in Partien mit schwächeren Mannschaften aus den zweiten Ligen fühlen sich Spiele etwas zäh und langsam an. Das ist im Vergleich mit der Realität wirklich nah dran, weil schwächere Spieler weniger Tempo-Dribblings und eine langsamere Gangart an den Tag legen. So richtig, richtig viel Spaß kommt trotzdem eher mit Spitzenteams wie Real Madrid oder dem FC Bayern auf.

Per Knopfdruck könnt ihr den Ball gekonnt vom Gegner abschirmen.Per Knopfdruck könnt ihr den Ball gekonnt vom Gegner abschirmen.

Die Entwickler haben aber noch mehr an der Spielmechanik verfeinert: Mit präzisen Bewegungen (Precision Movement) gehen sie erneut deutlich in Richtung Simulation. Spieler verändern während des Antritts und auch vor Schüssen die Fußstellung, beherrschen Sternschritte und umkurven den Ball auch mal im Lauf.

Das aus dem Vorgänger bekannte "Gleiten" der Spieler vor einem Schuss ist Vergangenheit. Durch die neuen Animationen fühlt sich das Erlebte und Gesehene jetzt im Detail noch mehr nach Fußball an.

Was auch auffällt: Optisch hat sich wenig verbessert. Die Spielermodelle sehen nach wir vor stellenweise zu muskulös aus - die Gesichter schwanken zwischen Fotorealismus und völliger Fehlinterpretation. Klar ist auch: das Spiel sieht auf der aktuellen Konsolengeneration immer noch atemberaubend gut aus.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 14 (Übersicht)