Test PES 2014 - Spieltempo und viel Herz

Langsamer ist besser

Im Vergleich zum Vorgänger PES 2013 bemerkt ihr bereits während der ersten Partie das veränderte Spieltempo. Insgesamt läuft das Aufbauspiel moderater ab, ihr könnt es jedoch durch plötzliche Sprints über die Außenbahnen oder Doppelpass-Kombinationen durch die Mitte schnell machen.

Diese Variationen sind für ein erfolgreiches Spiel unabdingbar. Da ist es von großem Vorteil, dass ihr drei frei konfigurierbare Angriffskombinationen im Taktikmenü einstellen könnt. Auf Knopfdruck halten eure computergesteuerten Mitspieler dann die von euch eingestellten Laufwege ein.

Flanke, Kopfball, Tor! Das gelingt bei PES 2014 vor allem mit kopfballstarken Spielern wie Didier Drogba.Flanke, Kopfball, Tor! Das gelingt bei PES 2014 vor allem mit kopfballstarken Spielern wie Didier Drogba.

Allerdings sind auch diese keine Tor-Garantie. Denn genauso leicht wie euch Kombinationen gelingen, kann auch der Ball bei Spurteinlagen oder zu hektischen Annahmen vom Fuß springen. Willkürlich, aber realistisch eben. Und außerdem könnt ihr dem mit dem richtigen Schultertasten-Druck zur richtigen Zeit entgegenwirken. Dann nehmen eure Spieler die Pässe kontrolliert an.

Spielst du nur oder fühlst du schon?

Emotionen sind wichtiger Bestandteil des Fußballs. PES 2014 bringt sie auf zwei Ebenen rüber. Zum einen findet ihr detailliert gestaltete Spielergesichter vor. Egal ob Mario Götze, Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo: die Proportionen stimmen und alles wirkt dank Mimik ein Stückchen realer als beim Konkurrenzen Fifa 14.

Spieler haben bei Fouls schmerzverzerrte Gesichter, beim Torjubel gibt es je nach Spielertyp aggressive oder freudig lächelnde Blicke. Bei Gegentoren schlagen die Kicker ihre Hände vor traurig dreinblickende Augen. Sogar Details wie Sommersprossen, Muttermale und Hautäderchen sind zu erkennen.

Da will Herr Lahm unbedingt an den Ball. Sein Kampfeswille ist bereits an der Mimik gut zu erkennen.Da will Herr Lahm unbedingt an den Ball. Sein Kampfeswille ist bereits an der Mimik gut zu erkennen.

Die andere Ebene der Emotionen ist eine höhere: Denn die Geschehnisse auf dem Platz übertragen sich erstmalig auch auf Mitspieler, den Gegner und das Publikum. Habt ihr als Heimteam soeben ein Tor erzielt, reißt ihr eure Mannschaftskameraden und das Publikum mit. Die Spieler rennen etwas schneller, suchen mehr Zweikämpfe. Und die Zuschauer feuern lautstark an. Bekommt ihr allerdings ein Gegentor, bekommt ihr Pfiffe zu hören und eure Mitspieler hängen durch - bis zur nächsten gelungenen Aktion.

Diese emotionale Komponente fehlt allerdings im Online-Modus - zum Glück! Denn dort könnte das Heart-Feature für zu viel willkürliche Unruhe sorgen.

Aufgeholt, aber nicht überholt

Inhaltlich holt PES 2014 gegenüber der Konkurrenz Fifa 14 zwar auf, kann allerdings in Sachen Umfang nicht mithalten. Erstmals mit dabei ist ein via Internet spielbarer 11-gegen-11-Modus. Hier übernehmt ihr während des Spiels nur einen festen Spieler - wie Stürmer oder auch den Torhüter.

Daneben kehrt der im Vorgänger fehlende Liga-Modus zurück. In diesem könnt ihr mit einem Team eine ganze Saison spielen. Vorab bietet sich das Grundlagentraining an, in dem ihr in einzelnen Lektionen alle Steuerungsgrundlagen und -feinheiten erlernt.

Neu in PES 2014: Top-Spiele zelebrieren die virtuellen Stadion-Zuschauer vor Anstoß mit wirklich beeindruckenden Fan-Choreographien.Neu in PES 2014: Top-Spiele zelebrieren die virtuellen Stadion-Zuschauer vor Anstoß mit wirklich beeindruckenden Fan-Choreographien.

Des Weiteren könnt ihr die offiziell lizenzierte Champions League und Europa League nachspielen. Und im neu aufgelegten Meister-Liga-Online-Modus startet ihr mit einer Mannschaft voller unbekannter Kicker mehrere Online-Saisons, um euch am Ende nach oben gearbeitet zu haben. Die deutsche Bundesliga gibt es weiterhin nur bei EA-Konkurrent Fifa.

Was allen vorhandenen Modi fehlt, ist vor allem eine packende Inszenierung. Viele Textfenster und die stellenweise instrumentale Hintergrundmusik lassen euch schnell ermüden. Bei der Musik solltet ihr schnell per USB-Stick auf eigene MP3s zurückgreifen. Zudem bietet Fifa 14 mit der virtuellen Bundesliga oder Ultimate Team noch stärkere Modi.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PES 2014 (Übersicht)