Top 10 iPhone - Folge 024: Von Real Racing 3 bis Angry Birds - Angry Birds Star Wars 2 & Pocket Trains

(Special)

Angry Birds - Star Wars 2

Die schrägen Vögel sind zurück und machen in Angry Birds - Star Wars 2 abermals das Star-Wars-Universum unsicher. Doch diesmal dienen die neuen Film-Episoden als Kulisse.

Wieder zielt ihr per Schleuder auf Gegner, um sie zu erledigen. Diesmal aber auch auf der Seite des Imperiums.Wieder zielt ihr per Schleuder auf Gegner, um sie zu erledigen. Diesmal aber auch auf der Seite des Imperiums.

Erstmals schlagt ihr euch wahlweise auf die dunkle Seite der Macht und kämpft für das Imperium. Dennoch bleibt vieles beim Alten, denn ihr feuert eure Vögel oder Schweine per Katapult auf gegnerische Bauten. Wiederum ist das Ziel alle verschanzten Feinde dort zu plätten.

Das erledigt ihr zum einen mit der richtigen Flugbahn, zum anderen nutzt ihr die Spezialfähigkeiten der neuen Charaktere. Jar Jar Binks beispielsweise nimmt mitten im Flug mit seiner Zunge allerlei Teile auf und schleudert sie herum. Yoda wirbelt mit seinem Lichtschwert herum, während der Imperator Lichtblitze verschießt.

Mit genug verdienten Münzen kauft ihr neue Star-Wars-Darsteller. Faule Spieler erwerben diese per In-App-Kauf.

Hersteller Rovio kopiert zudem das erfolgreiche Skylanders-Konzept und bringt passendes Spielzeug in den Handel. Mit den Plastikteilen baut ihr Levels nach, während ihr die sogenannten Telepods-Figuren auch virtuell im Spiel einsetzen könnt.

spieletipps-Fazit: Die bewährt spaßige Spielmechanik bietet auch im zweiten Teil genug Abwechslung und lustige Spezialkräfte.

Pocket Trains

Die Erfolgsgeschichte von Pocket Planes geht weiter: Mit Pocket Trains kümmert ihr euch aber nicht um die eigene Fluggesellschaft, sondern um euer Eisenbahnimperium.

Mit genug Geld baut ihr teure Zug-Verbindungen zu neuen Städten und versorgt sie mit Gütern.Mit genug Geld baut ihr teure Zug-Verbindungen zu neuen Städten und versorgt sie mit Gütern.

Das Spielprinzip gleicht dem Vorgänger: Ihr verbindet weltweit Städte und beliefert sie mit Waren, allerdings nun über den Gleisweg. Beladet Züge mit lukrativen Waren und Passagieren, um sie schnellstmöglich zum Ziel zu bringen.

Ebenso transportiert ihr Kisten, in denen sich Zugteile befinden. Aus diesen baut ihr neue Loks für weitere Strecken oder Tankwagen.

Letztere sind sehr nützlich, denn die Eisenbahnen benötigen Treibstoff, der sich nur langsam regeneriert. Das sorgt für Spielpausen, es sei denn, ihr investiert sogenannte "Bux", um aufzutanken. Selbige erhaltet ihr aber nur für erfolgreiche Aufträge oder als In-App-Kauf.

Der Gleisausbau ist teuer, weswegen ihr tage- und wochenlang am Ball bleiben müsst. Gut, dass das Spiel auch weiterläuft, während ihr gerade nicht spielt. Pocket Trains setzt abermals auf eine putzige Optik mit den markanten "Bitizen"-Figuren und grober Pixel-Grafik.

spieletipps-Fazit: Abermals hochmotivierende und kostenlose Aufbausimulation mit knuffiger Optik, aber gemächlichem Spielablauf.

Weiter mit: Amigo Pancho & Teslapunk

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht