Top 10 Android - Folge 003: Von Terraria über Final Fantasy bis Fifa 14

(Special)

von Thomas Stuchlik (13. Oktober 2013)

Auch wenn der Oktober für Sauwetter und niedrige Temperaturen bekannt ist, solltet ihr nicht verzagen. Verplant die kalten Tage besser mit zehn frischen Android-Spielen.

Terraria

Die süchtigmachende Steineklopferei Minecraft ist nicht nur ein Liebling unter Kennern, sondern zieht auch massig Nachahmer nach sich - vor allem auf mobilen Plattformen.

Ein Vertreter, der aus der Masse heraussticht ist Terraria. Dieses Spiel verlagert das Geschehen auf eine zweidimensionale Landschaft, die ihr beliebig erkundet und bearbeitet. Wie im Vorbild baut ihr ein eigenes Haus um euch vor anrückenden Feinden zu wappnen.

In Terraria bedrohen euch verschiedene Monster, weshalb ihr nicht nur neue Werkzeuge, sondern auch Waffen an eurer Werkbank schmieden solltet. Ganz Minecraft-mäßig seid ihr mit dem Abbau von Rohstoffen gut beschäftigt, um Hunderte von Gegenständen zu produzieren.

Das Spiel ist immer wieder für überraschende Entdeckungen gut, seien es Höhlen, Kraterlandschaften oder schwebende Inseln. Euren Forscherdrang hemmt nur die häufige Monsterbedrohung.

Die Steuerung mittels virtuellen Steuerkreuzen klappt gut. Auch optisch gefällt Terraria mit liebevoller Pixelkulisse. Leider fehlt ein Mehrspieler-Modus, ihr seid hier ganz allein unterwegs.

spieletipps-Fazit: Spaßiges Sandkastenspiel mit breiter Palette an Gegenständen und vielen Überraschungen. Macht schnell süchtig!

Transport Tycoon

Die PC-Version von Transport Tycoon von 1994 gilt als Klassiker des Aufbaustrategie-Genres. Entwickler Chris Saywer hat sich viel Zeit gelassen, dieses Spiel nun auch für Android umzusetzen.

Um das Städtewachstum zu fördern, errichtet ihr Gleise, Straßen und Schiffswege.Um das Städtewachstum zu fördern, errichtet ihr Gleise, Straßen und Schiffswege.

Ähnlich wie in anderen Städtesimulationen wie Sim City sind effektive Transportwege der Schlüssel zum Erfolg. Um Passagiere und Waren herumzuschicken, setzt ihr Bus, Zug, Lastkraftwagen, Straßenbahn, Schiff oder Flugzeug ein. Dazu errichtet ihr Haltestellen, Bahnhöfe oder Häfen und erstellt effektive Routen eurer Transportmittel.

Gleichzeitig baut ihr Wirtschaftskreisläufe auf, um bestimmte Rohstoffe immer weiter zu verarbeiten. Achtet auch darauf, wirtschaftlich zu arbeiten, sonst ist eure Stadt dem Untergang geweiht. Das sorgt in den schwierigeren Szenarios mit entsprechenden Zielvorgaben für einige Herausforderung.

Die zweckmäßige Optik und die komplexen Menüs schrecken Nichtkenner vielleicht ab. Auch Genre-Einsteiger fühlen sich schnell überfordert. Doch wer viel Zeit und Geduld mitbringt, dem eröffnet sich eine gelungene Aufbau-Simulation.

spieletipps-Fazit: Die komplexe Aufbaustrategie rund ums Transportwesen bietet viel Spieltiefe, benötigt aber Erfahrung und Können.

Weiter mit: Teslapunk, Pocket Trains

Tags: Fantasy   Fun  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht