Top 10 Download-Spiele - Folge 46: Von Völgarr the Viking bis zu The Wolf Among Us

(Special)

von Thomas Nickel (20. Oktober 2013)

Dieses Mal mit dabei: Wilde Wikinger, herrlicher Horror, martialische Mädels und ein Sheriff im Wolfspelz...

Auch wenn Grand Theft Auto 5 nach wie vor jede Menge Spieler an die Konsole schweißt, gibt es auch noch ein Leben außerhalb von Los Santos.

Egal ob ihr Horrorspiele mögt, ein Faible für pixelige Retro-Kost habt, oder auf ein neues Abenteuer der Macher von The Walking Dead heiß seid, auf den verschiedenen Download-Plattformen bieten die Entwickler mal wieder richtig was.

1 von 30

Zehn tolle neue Downloadspiele

Hier findet ihr die vorherige "Download Top 10".

Völgarr the Viking (PC, ca. 12 Euro)

Worum geht's? Mit Völgarr the Viking erscheint wieder einmal ein Kickstarter-finanziertes Spiel. Und wie viele andere ebenfalls, ist auch Völgarr nicht nur richtig gut, sondern auch erneut ein zumindest heutzutage ziemlich exotisches Vergnügen.

Volgarr metzelt sich durch schöne 2D-Levels.Volgarr metzelt sich durch schöne 2D-Levels.

Völgarr the Viking orientiert sich in erster Linie an Spielhallen-Action nach Bauart der 80er-Jahre. Euer muskelbepackter Wikinger läuft gemessenen Schrittes durch detailliert gestaltete Pixellevels und schlachtet Feind um Feind ab.

Der Schwierigkeitsgrad ist knackig, die Steuerung ist dafür aber punktgenau - wenn ihr hier ein Leben verliert, dann seid ihr selbst dran schuld. Wer es mag, sich Stück für Stück durch beinharte 2D-Abenteuer zu knüppeln, der ist bei Volgarr genau richtig.

Fazit: Ein beinhartes Abenteuer der alten Schule - fordernd, schwer, aber auch stets fair.

Alien Rage (PC, ca. 20 Euro)

Worum geht's? Der Held sieht aus wie Kratos, trägt die Rüstung von Marcus Fenix und hat eine "AI"-Cousine von Cortana im Schlepptau, während er sich mit den üblichen Wummen durch graue Karridore ballert. Ja, Alien Rage ist jetzt nicht unbedingt das kreativste Actionspiel aller Zeiten.

Alle Kämpfe finden in abgeschlossenen Arenen statt.Alle Kämpfe finden in abgeschlossenen Arenen statt.

Ihr könnt zwei Waffen mit euch rumschleppen und eure Lebensenergie regeneriert sich mit der Zeit - kennt ihr ja aus vielen, vielen anderen Ballereien. Von denen unterscheidet sich Alien Rage auch nicht großartig - lediglich der unausgewogene Schwierigkeitsgrad überrascht euch gelegentlich.

Viele Gegner stecken Kugeln ein wie ein Schwamm, euch haut dagegen ein Treffer einer gegnerischen Granate ziemlich schnell aus den Kampfstiefeln. Macht euch darauf gefasst, manch eine Szene wieder und wieder und wieder zu spielen. Habt ihr keine Lust mehr, alleine zu ballern, dann probiert ihr den Mehrspielermodus aus - bis zu 16 Spieler tummeln sich dann in den üblichen Modi.

Fazit: Alien Rage bringt weder neue Ideen, noch sonderlich einfallsreiche Spielelemente auf den Tisch.

Weiter mit: A.R.E.S. - Extinction Agenda EX & ibb and obb

Tags: Fantasy   Horror  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht