Top 10 Download-Spiele - Folge 46: Von Völgarr the Viking bis zu The Wolf Among Us - Lone Survivor - The Directors Cut & Sweet Fuse - At Your Side

(Special)

Lone Survivor - The Directors Cut (PS3, Vita, ca. 13 Euro)

Worum geht's? Moderne Horrorspiele haben fast allesamt ihren Schrecken verloren - wo früher der blanke Terror herrschte, da wird heute meistens nur noch schnöde geballert. Da ist Lone Survivor - The Director's Cut eine mehr als willkommene Ausnahme.

Auch Pixelgrafik kann furchteinflößend sein!Auch Pixelgrafik kann furchteinflößend sein!

Lasst euch nicht von der scheinbar simplen 8Bit-Grafik täuschen - mit großartiger, verstörender Akustik, der ständigen Jagd nach Nahrung und grauenhaft schreienden Gegnern verstört euch Lone Survivor schon nach kurzer Zeit nachhaltig.

Schon bald könnt weder ihr noch euer kleiner Schützling unterscheiden, was Realität und was eine Halluzination ist. Das Spiel wird mit zunehmender Spielzeit immer verstörender, zwingt euch dazu, scheinbar sicheres Gebiet zu verlassen und gibt bald den Blick auf einige erschreckende Abgründe frei. Wer bereits bei actionlastigem Hollywood-Grusel Marke Dead Space feuchte Hände bekommt, der legt hier am besten schon mal Unterwäsche zum Wechseln bereit.

Fazit: Hinter der Pixelfassade verbirgt sich eine hochgradig verstörende Horror-Erfahrung.

Sweet Fuse - At Your Side (PSP, ca. 20 Euro)

Worum geht's? Auch im Jahr 2013 erscheint noch manch ein Spiel für die gute, alte PSP - ein Glück, dass die Vita abwärtskompatibel ist! Sweet Fuse - At Your Side ist dabei ein besonderer Exot, richtet es sich doch in erster Linie an Spielerinnen!

Ihr trefft auf ein paar interessante Burschen.Ihr trefft auf ein paar interessante Burschen.

Ihr schlüpft in die Rolle von Saki Inafune, der Nichte von Keiji Inafune - dem Erfinder von Mega Man und vielen anderen berühmten Spielen. Der will seinen Freizeitpart eröffnen.

Doch der üble Count Hogstein entführt euren Onkel und gemeinsam mit einer handvoll hübscher Jungs müsst ihr ihn befreien. Klar, dass es da auch bald zu romantischen Einlagen kommt.

Als interaktive Geschichte lest ihr bei Sweet Fuse in erster Linie Text und trefft gelegentlich Entscheidungen. Klingt nicht so spannend, ist aber dank sympathischer Figuren und gutem Schreibstil tatsächlich ziemlich unterhaltsam. Euer Englisch sollte allerdings schon gut sein, denn eine deutsche Lokalisation gibt es nicht.

Fazit: Das ungewöhnliche Abenteuer bietet wenig Interaktion, unterhält aber trotzdem dank interessanter Figuren und einer witzigen Geschichte.

Weiter mit: Outlast & rain

Inhalt

Tags: Fantasy   Horror  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht