Vorschau NfS - Rivals - Eifrige Punktesammelei, Technikspielereien

Eifrige Punktesammelei

Ihr sammelt Punkte für jede Aktion - vom Überholvorgang über Beinaheunfall bis zum Sieg. Selbst wenn ihr gerade kein Rennen bestreitet, peppt ihr euer Konto mit Blitzerrekorden oder Durchschnittsgeschwindigkeiten auf. Überall auf dem Straßennetz finden sich neue Herausforderungen, ganz ähnlich wie in der PS4-Raserei Driveclub.

Viel zu tun: Besiegt eure Kontrahenten und entkommt gleichzeitig der Polizei.Viel zu tun: Besiegt eure Kontrahenten und entkommt gleichzeitig der Polizei.

Allerdings solltet ihr die verdienten Punkte schleunigst sichern, indem ihr eine der verstreuten Garagen ansteuert. Oder steht ihr auf Risiko?

Dann absolviert ihr mehrere Wettbewerbe hintereinander, um einen Punktemultiplikator in die Höhe zu treiben. Doch wie gesagt: Schnappt euch die Polizei, sind nicht gesicherte Punkte weg.

Allerdings dürft ihr auch zurückschlagen, denn in der Garage wechselt ihr beliebig die Seiten und rückt auch als Ordnungshüter aus. In dieser Rolle fahndet ihr nach Verkehrssündern und macht ihnen den Garaus. Um Raser zu stoppen, helfen nämlich nur gekonnte Ramm-Manöver bis hin zum Totalschaden des Gegenübers.

Polizeiwagen sind deshalb deutlich stabiler gebaut und stecken jede Menge ein. Fieserweise könnt ihr auch in zivil ausrücken, Raser herausfordern und diese mit zugeschaltetem Blaulicht auf frischer Tat schnappen. Zusätzliche Unterstützung erhaltet ihr manchmal auch von Computerkollegen.

Technikspielereien

Ähnlich wie in Grand Theft Auto 5 "verdienen" sich entkommene Raser eine immer höhere Fahndungsstufe. Beim nächsten Polizeieinsatz sind Cops aggressiver und setzen vielleicht schon Hubschrauber und Straßensperren ein.

Mit elektronischen Hilfsmitteln setzt ihr gegnerische Wagen kurzzeitig außer Gefecht.Mit elektronischen Hilfsmitteln setzt ihr gegnerische Wagen kurzzeitig außer Gefecht.

Damit die Chancengleichheit gewahrt bleibt, heizt ihr durch Tankstellen, die alle Schäden automatisch reparieren. Außerdem lässt sich jedes Vehikel mit verdienten Punkten in der Garage hochzüchten.

So erhöht ihr mit Aufrüst-Kits die Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit oder verbessert das Fahrverhalten. Ebenso individualisiert ihr die Wagen mit Lackierungen sowie schicken Aufklebern.

Dabei wirkt das Ganze etwas lieblos, denn echte Tuningteile oder "Spoiler" dürft ihr nicht verbauen. Zudem verfügt jeder Wagen standardmäßig über eine eingebaute Nitroeinspritzung, die sich bei gelungenen Fahrmanövern auflädt.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Beide Parteien bedienen sich auch spezieller Ausrüstungsobjekte. Als Raser baut ihr zusätzlichen Turbo oder Störgeräte ein, damit Polizisten euch schwerer finden.

Ebenso gibt es ein zuschaltbares elektrostatisches Feld, das beim Rammen fatale Folgen für euren Gegner hat. Gesetzeshütern stehen dagegen praktische Hilfsmittel wie Rammbock, EMP (zum Ausschalten der Bordelektronik) oder Reifenkrallen zur Verfügung.

Weiter mit: Schicke Optik, schickes Wagenaufgebot, Von der Konsole auf die Leinwand, Fazit

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NfS - Rivals (Übersicht)