Top 10 - iPhone Folge 025

(Special)

von Thomas Stuchlik (31. Oktober 2013)

Horror, Zombies, Abenteuer - zehn Mobiltitel buhlen auch im November wieder um eure Aufmerksamkeit. Welche das sind, erfahrt ihr nur hier.

Device 6

Wenn die schwedischen Macher des abgefahrenen Horror-Adventures Year Walk ein neues Projekt vorstellen, sollten Kenner hellhörig werden. Denn Device 6 haucht dem verstorbenen Genre des Text-Adventures neues Leben ein.

Im Grunde kombiniert das Spiel geschickt einen fortlaufenden Romantext mit Rätseleien. Der Clou: Der Text an sich dient zur Navigation durch das Abenteuer.

Dieser Text verzweigt an bestimmten Stellen, in denen ihr in die eine oder andere Richtung weiter lest. Entsprechend müsst ihr euer Gerät herumdrehen.

Dazwischen erscheinen knackige Puzzles, die ihr nur lösen könnt, wenn ihr Texte deutet, eingestreute Bilder analysiert und gut zuhört. Denn das Spiel gibt auch mittels Geräuschen entscheidende Hinweise. Gleichzeitig sorgt die stimmige Tonuntermalung für viel Atmosphäre.

Sehr gute Englischkenntnisse sind zwingend nötig - vor allem um der Geschichte dieses Psychothrillers zu folgen. Die unter Amnesie leidende Hauptdarstellerin Anna besucht in mehreren Kapiteln mysteriöse Orte auf der Suche nach dem Sinn und Zusammenhang.

spieletipps-Fazit: Anspruchsvolles Text-Abenteuer mit raffinierter Navigation, fordernden Puzzles und packender Geschichte.

Rabbids - Big Bang

Ubisoft lässt seine schusseligen Hasen auf iOS-Geräte los. Doch der Einfluss von Angry Birds auf Rabbids - Big Bang ist nicht zu verleugnen.

Mittels Baseballschläger prügelt ihr den Hasen in den Orbit.Mittels Baseballschläger prügelt ihr den Hasen in den Orbit.

Auf kleinen Planetoiden nutzt ihr die Schwerkraft, um die Hasen geschickt zu ihrem Ziel zu bugsieren. Damit diese in den Orbit entschweben, drescht ihr ihnen mittels Schläger eins über.

Dank angeschnalltem Raketenrucksack korrigiert ihr während des Flugs die Richtung und Geschwindigkeit. Allerdings ist der Treibstoff begrenzt.

Die Aufgabenstellungen der 150 kurzen Levels variieren: Mal sollt ihr möglichst lange umher schweben, mal ein UFO treffen, mal den Orbit eines Nachbarplaneten erreichen.

Für den Punktebonus dürft ihr das Zeitlimit nicht überschreiten. Allerdings ist es schwer genug, überhaupt das Ziel zu erfüllen. Denn oft ist es Glückssache, die Schwerkräfte geschickt zu nutzen.

Als Hilfe kauft ihr mit eingesammelten Münzen verbesserte Schläger und Raketenrucksäcke. Wenig überraschend gibt's diese auch für echtes Geld.

spieletipps-Fazit: Lustige Geschicklichkeitseinlagen nach Angry-Birds-Manier. Klasse für zwischendurch, aber schnell eintönig.

Weiter mit: Lost Echo, Type Rider

Tags: Fantasy  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht